Das Fest der Grundschule Neukirchen erfüllt die verschiedensten Vorlieben
Volkstanz oder lieber Karate?

Das war mal ein Tag ganz nach dem Geschmack der Kinder: In Zusammenarbeit mit einer Reihe von Vereinen erlebten sie in ihrer Schule einen Vormittag mit verschiedenen Projekten.

Aus den Angeboten durften die Schulkinder vier selbst auswählen. Die Klassen 1 bis 4 sammelten dabei Eindrücke von Sportarten, Tanz, Brauchtum und der Natur. Auf dem Sportgelände bot sich die Gelegenheit zum Kicken auf die Torwand unter Anleitung von Vereinsangehörigen des FC Neukirchen. Graziös bewegten sich die Mädchen und Buben bei modernen Tanzformationen mit farbenprächtigen Büscheln nach rhythmusbetonter Musik. Der Sportkegelklub Etzelwang und Fortuna Neukirchen hatten Kegelbahnen aufgebaut und leiteten die Schüler an, die Kugel zielgenau auf die Kegel zu schieben.

Heimatliches Brauchtum und Freude an Trachten vermittelte der Trachtenverein Königstein. Die Kinder lernten dabei erste Tänze. Das Shotokan-Dojo gewährte Einblick in die Selbstverteidigung mit Karate. Die Neukirchener Ortsgruppe im Landesbund für Vogelschutz schärfte die Beobachtungsgabe der Kinder im Gelände rund um den Sportplatz und wartete mit Tierrätseln und Spielen auf. Weil die Bewegung in frischer Luft und die neuen Eindrücke in den Klassenzimmern gehörig Hunger und Durst machten, tischte der Elternbeirat für Kinder und Eltern Kuchen, belegte Brötchen, Brezen und verschiedene Getränke auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.