Das Programm für den dritten Bauernmarkt in Eschenbach am 9. Juni steht fest
Werbung für den Bauernstand

Abgeschlossen sind die Vorbereitungen für den dritten Eschenbacher Bauernmarkt. Der soll am 9. Juni wieder Tausende auf den Stadtplatz locken. In zwei Sitzungen unter Leitung von zweitem Bürgermeister Karl Lorenz legten Hans Winter, Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), BBV-Kreisobmann Josef Fütterer, Bauhofleiter Norbert Braun, Reinhard Wiesent vom Maschinenring, die Stadtverbandsvorsitzenden Vinzenz Dachauer und Dieter Kies sowie Bauernmarktinitiator Willi Trummer die Details fest.

Die Gruppe legte je nach Größenbedarf die Plätze der 59 gemeldeten Mitwirkenden fest. Zu den ausgestellten und angebotenen Artikeln und Geräten gehören Nistkästen, Gewürzpflanzen, Stickereiartikel und Töpferware ebenso wie Eisenwaren, landwirtschaftliche Groß- und Kleingeräte und Pkw-Neufahrzeuge.

Zuschauen können die Besucher beim Wäschewaschen, Klöppeln und Pfeiferlschnitzen. Eine besondere Attraktion dürfte die Vorführung eines "Motorsägenschnitzers" aus dem Erzgebirge werden.

Tiere präsentiert der Kleintierzuchtverein. Deutlich größer sind die Rinder, die Franz Völkl ausstellt. Ein breites Angebot an Speisen und Getränken lässt den Rundgang über Marien- und Karlsplatz zur Gourmetreise werden.

Viele Informationen bieten die Stände von Bauernverband, Forstverwaltung, NEW - Neue Energien West, Landservice-GmbH und Forstbetriebsgemeinschaft. Die Stadtkapelle sorgt für die Musik, eine Messe auf dem Karlsplatz für den göttlichen Segen. Neben Bühnenauftritten verschiedener Gruppen ergänzen Kutschenfahrten das Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.