24.05.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Den Sommer über sind sie bei Kirchweihen zu hören Neues Spielfeld für die Musikanten

Zum ersten Mal fanden Xaver Schindler (links) und Christian Greiner (Dritter von links) den Weg zum Musikantenstammtisch in Röckenricht. Das Zusammenspiel mit dem Gitarristen Erich Haller und Hans Sperber an der Teufelsgeige funktionierte auf Anhieb. Bild: fm
von Franz MüllerProfil

Ein musikalisches Winterhalbjahr ging im Sperber-Saal zu Ende. Jetzt kommt wieder die Zeit der Sommerfeste und Kirchweihen, bei denen die Musikanten genug zu spielen haben. Am Stammtisch in Röckenricht treffen sie sich ab Oktober wieder.

Mit Willkommensgrüßen musste sich Organisator Hans Sperber dieses Mal gedulden, denn Hermann Kratzer als "Ältester" holte mit seinen Kollegen das Ständchen für ihn zu seinem 80. Geburtstag nach. Gerührt dankte der Hans und versprach, so lange wie möglich für den beliebten Brauch da zu sein.

Dann ging die "Hauskapelle" gleich in die Vollen mit frischen Landlern, Schottisch und Polkas, alles auswendig und ohne Verstärker gespielt.

Neben dem Hermann als öfter trillerndem Klarinettisten gehören die Trompeter Hans Ehras und Erwin Renner, Hans Pirner am Akkordeon, Georg Pickel mit der Tuba und der Schlagzeuger Georg Presl dazu. Gemächlicher ließ es das Trio mit Hans Reinhardt am Akkordeon, Erich Haller mit Gitarre und dem unaufdringlichen Taktgeber Georg Presl angehen. Sie untermalten die Unterhaltung an den Tischen im gut besetzten Saal.

Zwischendurch holte Hans Pirner aus seinen gesammelten Werken lustige Geschichten zu Alltagserlebnissen auf dem Land hervor. Hans Sperber ließ sich da nicht lumpen und brachte als Witzeerzähler die Lacher auf seine Seite. Die beiden füllten die Verschnaufpausen der Musikanten, die in wechselnden Gruppen Potpourris aus alten Volksmelodien und Schlagern mischten.

Mit etwas Verspätung schleppten Xaver Schindler und Christian Greiner als Teil der Gruppe "Heidürl" aus dem Amberger Raum ihre großen Instrumente an den Stammtisch. Nach dem flotten Einstand mit Baritonhorn und Akkordeon stellten sich die beiden Debütanten am Musikantenstammtisch vor. Als größtes Instrument imponierte die Bassgeige vom Xaver.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.