Der jüngste Rathaus-Chef
Im Blickpunkt

Mit 29 Jahren der jüngste Bürgermeister im Kreis Schwandorf: Thomas Gesche. Bild: hfz
Burglengenfeld. (am) Thomas Gesche befindet sich auf dem besten Weg zu einer kommunalen Bilderbuch-Karriere. Sie begann vor 13 Jahren als Lehrling im Rathaus - und heute ist der 29-Jährige der jüngste Bürgermeister im Landkreis Schwandorf. Ihm fiel zwar die Einarbeitungszeit leicht, weil er alle städtischen Bediensteten gut kennt und sie ihm von Anfang an offen und loyal begegneten. Doch ein Problem behaftet den Neustart von Anfang an: Gesche fand bei Amtsantritt leere Schränke und Speichermedien vor. Akten und Dateien waren verschwunden, seither ermitteln Staatsanwaltschaft und Kripo. Doch in der Sache zeigt sich Thomas Gesche davon wenig beeindruckt. Als junger, dynamischer Bürgermeister möchte er frischen Wind in die Stadt bringen. Das parteipolitische Denken tritt für den CSU-Mann dabei in den Hintergrund. Er will für alle Einwohner da sein und für die ganze Stadt was bewegen. Seine Hobbys - Badminton spielen, Joggen und Reisen - stellt er dabei gerne zurück. (Seite 30)

Heute extra Eisenfaust und E-Book

Eine junge Sportlerin aus Schwandorf möchte sich in die nationale Spitzenklasse boxen. Ihr ist heute eine Reportage auf der Seite "Landkreis Schwandorf Extra" gewidmet. Die aktuelle Umfrage befasst sich mit dem konventionellen Buch und seinem elektronischen Gegenstück: Was ist gerade jetzt in der Urlaubszeit beliebter? (Seite 29)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.