Der SC Ettmannsdorf erwartet heute Abend den ASV Burglengenfeld im Totopokal
Zwei Nachbarn wollen weiter

Ettmannsdorf. (aho) Die dritte "Englische Woche" hintereinander wartet auf die Fußballer des SC Ettmannsdorf am heutigen Mittwoch. Um 18.15 Uhr wird das Viertelfinalspiel im Totopokal gegen den ASV Burglengenfeld nachgeholt, das am Ostermontag nicht stattfinden konnte.

Einen Favoriten gibt es in dieser Partie der zwei Nachbarvereine nicht, beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe. Trotz der großen Belastung seiner Spieler möchte Trainer Heinrich Zilch eine gute Leistung sehen und nach Möglichkeit das Halbfinale erreichen.

In der Liga spielen sowohl der SCE als auch die Gäste eine sehr gute Rolle und kämpfen um den Aufstieg in die Landesliga. Allerdings zeigten die Gastgeber zuletzt einige Schwächen, was auf die Belastung der vergangenen Wochen zurückzuführen ist. Nach dem Sieg in Vohenstrauß hat sich der Vorsprung des SCE als Tabellenführer wieder vergrößert. Die Burglengenfelder nehmen in der Bezirksliga Süd derzeit Rang zwei ein.

Trainer Zilch erwartet heute Abend eine spannende Begegnung mit einem hoffentlich positiven Ausgang für sein Team. Allerdings plagt er sich mit Verletzungssorgen einiger Spieler herum. Wie schon im letzten Punktspiel fehlen Holger Zitzl, Daniel Bohnert und Ilhan Koc. Angeschlagen sind Felix Peter und Akin Akdogan, ihr Mitwirken entscheidet sich kurzfristig. Deshalb wird der Kader mit einigen Akteuren aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt.

Klar umrissen ist jedoch das Ziel des SC Ettmannsdorf: "Wir wollen im Pokal weiterkommen und in das Halbfinale einziehen", sagt Zilch weiter. Mit diesem Vorsatz werden allerdings auch die Spieler des ASV Burglengenfeld antreten und alles geben.

Die Halbfinalspiele werden am 1. Mai ausgetragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.