19.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Die Fromberger Kirwaburschen müssen auf der Suche nach ihren Moilan allerhand Verstecke ... Fündig in Frontlader-Schaufel und Kofferraum

Rund um das Oberkirwapaar Anna Gebhardt und Tobias Aures - mit Strauß, Breze, Wurstring, Hut und Krügel - versammelte sich die lustige Gesellschaft auf dem Podium am Baum. Zum ersten Mal gehörten heuer zwei Bätzen dazu.
von Autor KERProfil

Zum vierten Mal in Folge stellten die Fromberger Kirwaburschen einen Baum auf. Die Moila banden die Kränze und Girlanden für das Wahrzeichen.

Früh zogen die Boum am Samstag in den Wald der Familie Huber in Fromberg hinaus, wo Thomas Grädler fachmännisch den Baum umlegte. Nachdem er nicht wie vor einem Jahr in einer "verzwickten Ecke" stand, ging der Transport von Peter Grünthaler zügig voran.

Beim Aufstellen hatte Karl-Heinz Pilhöfer alles im Griff. Auf sein Kommando wuchs der Baum wieder in den Himmel. Dazu spielte die Mülchbankl-Muse. Für kühles Nass sorgten nicht nur die Kirwamoila mit den Bierkrügen. Der eine oder andere Schauer ging auch aus den grauen Wolken nieder. Gegen 17 Uhr stand der Stamm bei strahlendem Sonnenschein in der Senkrechten.

Der Kirwasonntag in Fromberg begann mit einem Frühschoppen der Kirwapaare im Hof der Wirtsfamilie Übler. Nach dem Mittagessen versteckten sich die Moila in den umliegenden Dörfern. Ohne sie zu feiern, das war den Boum zu langweilig. Mit Bulldog und Wagen von Sebastian Bär sowie Musik brachen sie auf nach Niederricht. Dort entdeckten sie die ersten Kirwamoila im Heu. Die Suche ging in Kummerthal weiter und führte unter anderem in einer Frontlader-Schaufel zum Erfolg. Die letzten noch vermissten Kirwamoila stöberten die Boum dann in Sofas oder Kofferräumen in Niederricht auf. Zum ersten Mal mit zwei Kirwabätzen an der Spitze, geführt von Selina und Eva-Marie, zogen die vereinten Kirwapaare anschließend durch den Wirtshof zum Baumaustanzen.

Nach Sternpolka, Walzer, Dreher und Kirwaliedern klingelte der Wecker. Er kürte Anna Gebhardt und Tobias Aures zum neuen Oberkirwapaar in Fromberg. Bei der Kletterpartie auf der Leiter, die der Kirwanachwuchs gebracht hatte, schnappte sich Anna Krügel, Hut und Wurstring, Tobias das Tuch und die Breze. Anschließend legten sie eine Ehrenrunde aufs Podium.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.