25.11.2011 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Die Kolpingfrauen sind Profis im Kreieren wunderschöner Adventsartikel - Mit Liebe gemacht Fleißige Hände basteln Kunstwerke

Kalt und dunkel steht das Kolpinghaus an diesem nebligen Novembertag in der Stadt. Doch wer den Flur des Hauses betritt, wird mit dem Duft vom Tannengrün empfangen und in den Keller gelockt. Dort werkeln seit Tagen die Frauen der Kolpingfrauengruppe, um adventliche Dekorationen für einen guten Zweck zu kreieren.

Es duftet nach Tannengrün und Kerzen. Eine Menge an Material haben die Kolpingfrauen mit Hilfe ihrer Männer zusammengetragen, um daraus herrliche Adventsdekorationen zu schaffen. Verkauft werden die Kunstwerke am heutigen Samstag beim Adventsmarkt in der Bergstadt. Bild: swt
von Autor SWTProfil

An diesem Nachmittag haben sich Helga Gnan, Annemarie Hartmann, Resi Seitz, Annemarie Felser, Hilde Feder und Inge Wolf versammelt und binden Adventskränze, hantieren mit Heißklebepistole, Pinsel und Farben, bestücken Gestecke mit Kerzen und bereiten den Adventsbasar vor.

Duftende Sträußchen

Neuzugang in der Kolpingfamilie ist Maria Manz, sie bemalt mit ruhiger Hand Holzdekorteile. Die 86-jährige Elsa Haberberger bindet aus Buchsbaum Tannen- und Fichtenzweigen sowie Seidenkiefer herrlich duftende Sträußchen. Diese haben die Kolpingmänner in den vergangenen Wochen in den heimischen Gärten geschnitten und ins Kolpinghaus gebracht. Seit vielen Jahren basteln die Kolpingfrauen für den Adventsmarkt und bestücken dort ihren Stand mit allerlei Kunsthandwerk. Ihr Engagement hat sogar eine längere Tradition als der Adventsmarkt. "Wir hatten schon einen Basar, bevor der erste Markt entstand. Später haben wir uns diesem dann angeschlossen", so Helga Gnan. Ihr Mann Fritz hat seit dem Frühjahr in der heimischen Schreinerei Holzsterne geschnitten, wunderschöne Sternschalen ausgefräst und Kerzenhalter sowie Engel aus Holz gefertigt.
Ihre Ideen sammeln die Damen während des ganzen Jahres, sie halten die Augen offen nach schönen Farben, Kreationen und Dekorationen, ob auf Märkten, in Katalogen oder im Urlaub. "Wenn du einmal gebastelt hast, gehst du mit anderen Augen durch den Tag. Man achtet viel mehr auf solche Sachen", erzählt Resi Seitz.

Helga Gnan ist öfters in Bad Tölz und findet dort die eine oder andere Anregung. Annemarie Hartmann lässt ihrer Fantasie beim Malen freien Lauf und kreiert etwa Holzbretter mit himmlischen und christlichen Grüßen und Bildern. Gabi Plachetta hat kleine Holzwürfel, in die Teelichthalter gefräst wurden, mit weihnachtlichen Motiven beklebt.

Helga Ebert, Annemarie Schleicher, Renate Neeß, Betty Karl, Renate Deinzer, Ottilie Schreg, Elly Haberberger, Erna Köferl sowie Gunda Süß, Veronika Grüner und Silvia Kraus packen während dieser anstrengenden Wochen ebenfalls mit an. Das ganze Jahr über werden auch Socken gestrickt oder Handtaschen gehäkelt, die dann verkauft werden. Außerdem haben die Kolpingfrauen bei ihrem Stand auch eine große Tombola, bei der in diesem Jahr 600 Gewinne für den guten Zweck zu machen sind. "Die müssen alle eingepackt werden, das braucht ebenfalls viele fleißige Hände", weiß Annemarie Hartmann. Gleichzeitig bereiten die Damen noch kleine Geschenke für die Bewohner der beiden Auerbacher Altenheime vor. Damit die Damen bei soviel Arbeit auch bei Kräften bleiben, sorgt an diesem Bastelabend Sieglinde Kugler für heißen Kaffee und Kuchen.

Klassisch und modern

Wer am Samstag beim Adventsmarkt schnell genug ist, der ergattert einen der schönen klassischen Adventskränze in leuchtendem Rot oder warmen Orange. Wer es lieber moderner will, der nimmt Adventswürfel aus Holz, die in schönen, nach Naturmaterial duftenden, Schalen stehen.

Der Erlös aus dem Verkauf geht auch in diesem Jahr wieder an caritative Einrichtungen. Unter anderem werden die vier Auerbacher Kindergärten bedacht. Dazu besteht dann am Kolpinggedenktag nach dem Abendgottesdienst bei einer Feierstunde die Gelegenheit.

Doch zunächst hoffen die Damen auf reichlichen Zuspruch beim Adventsmarkt, der am heutigen Samstag um 14 Uhr seine Pforten auf dem Auerbacher Marktplatz öffnet.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.