Die Zelte aufgeschlagen

In den Talauen der Fichtelnaab zeltete die Jungfeuerwehr Röthenbach am Campingplatz Schweinmühle drei Tage lang. Während sich anfangs die einen um den Aufbau der Zelte kümmerten, hackten die anderen Holz für das Lagerfeuer, das jeden Abend für Würstchengrillen und als Aufwärmstation diente.

Die Wehr startete eine Schnitzeljagd rund um den Walderlebnisweg, bei der am Wildtiergehege und Insektenhotel sowie bei Waldschule und -labyrinth Zettel versteckt waren. Am darauffolgenden Tag wurden Kameraden und Eltern zur neben dem Campingplatz befindlichen Ausflugsgaststätte eingeladen. Dort endete das Zeltlager mit einem gemeinsamen Mittagessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.