Drei wichtige Punkte nach 3:1-Sieg in Schwarzhofen
Kulmain jubelt

SV Schwarzhofen: Maier, Zaoral, Ferstl (46. S. Bauer, Kochilov, Roth, Kurtelov, Pfannenstein, M. Danner, H. Petrov (46. Weiß), Benthin (66. E. Petrov, C. Danner

SV Kulmain: Strößner, Sokol (68. M. Griener, Dumler (86. Ditschek), Zeltner, Neumüller, Greger, Kastner, Bodner, Reger, Schmidt, Sonnberger (77. Pusiak)

Tore: 0:1 (29.) Michael Sonnberger, 1:1 (55.) Martin Weiß, 1:2 (56.) Mariusz Sokol, 1:3 (83.) Nico Pusiak - SR: Jan Kastl (Stankov) - Zuschauer: 275

Der SV Schwarzhofen musste im Abstiegskampf gegen den SV Kulmain eine bittere, aber verdiente 1:3-Heimniederlage hinnehmen. Während der ersten zehn Minuten hatten die Gastgeber die Partie fest im Griff und kamen vor allem durch Distanzschüsse zu guten Möglichkeiten. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass die Kulmainer nicht gekommen waren, um die Punkte zu vergeben. Über den schnellen Angreifer Michael Sonnberger wurden die eklatanten Defizite im Abwehrzentrum der Schwarzhofener aufgedeckt. So auch in der 29. Minute, als Sonnberger von der Eckfahne aus vier Schwarzhofener umspielte und aus spitzen Winkel den Ball durch die Beine von Schlussmann Maier einschoss. Dieses Tor stabilisierte weiter das Auftreten der Gäste.
Nach dem Wechsel brachte Adi Götz Martin Weiß. Dieser vollendete in der 55. Minute einen weiten Pass vom ebenfalls eingewechselten Stephan Bauer zum 1:1. Wer jetzt geglaubt hatte, Schwarzhofen würde diesen Vorteil zu nutzen wissen, sah sich nur eine Minute später getäuscht. Erneut durch anfängerhaftes Abwehrverhalten gelang den Kulmainern der zweite Treffer. Einen Konter in der 83. Minute schloss Nico Pusiak zum hochverdienten 1:3-Endstand ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.