Eckdaten des Haushalts 2013

Im Entwurf hat der städtische Haushalts 2013 ein Gesamtvolumen von 63 737 900 Euro . Er gliedert sich wie folgt auf (Angaben in Euro).

VerwaltungshaushaltIm Verwaltungshaushalt wird das "laufende Geschäft" buchhalterisch erfasst. Das Volumen in Einnahmen und Ausgaben umfasst: Gesamt: 49, 4 Millionen

Wichtigste Einnahmen

Grundsteuer A/B: 2,8 Millionen Gewerbesteuer: 9,5 Millionen Einkommensteueranteil: 10,3 Millionen Umsatzsteueranteil: 1,4 Millionen Schlüsselzuweisung: 5,7 Millionen Einnahmen aus Verwaltung und Betrieb (Gebühren etc.): 17,5 Millionen

Wichtigste Ausgaben

Verwaltung, Betrieb (darunter Bauunterhalt): 17,9 Millionen Personal: 12,3 Millionen Kreisumlage: 10,4 Millionen Zuschüsse (unter anderem für Kindergartenbetrieb): 4 Millionen Gewerbesteuerumlage: 1,7 Millionen Zinsen: 0,8 Millionen Zuführung zum Vermögenshaushalt: 1,468 Millionen

VermögenshaushaltIm Vermögenshaushalt werden einmalige Investitionen (Baumaßnahmen, Grundstücksgeschäfte) und der Schuldendienst erfasst. Er beträgt: Gesamt 13,98 Millionen
Wichtigste Einnahmen

Zuführung vom Verwaltungshaushalt: 1,468 Millionen Entnahme aus Rücklagen: 2,07 Millionen Zuschüsse: 2,14 Millionen Beiträge: 1,7 Millionen Verkäufe: 1,05 Millionen Kredite: 3,5 Millionen

Wichtigste Ausgaben

Baumaßnahmen: 7,5 Millionen Erwerb von beweglichen Sachen: 1,3 Millionen Grundstückserwerb: 1,1 Millionen Tilgung von Krediten: 1,3 Millionen

SchuldenGesamt (Ende 2013): 24,5 Millionen Nettoneuverschuldung (neue Kredite minus Tilgung): 2,2 Millionen Pro Kopf: 875,23 (Zum Vergleich: Landkreisdurchschnitt 945 Euro pro Kopf, Große Kreisstädte in Bayern: 897)

RücklagenAm Ende des Jahres liegen die Rücklage noch bei rund 3,3 Millionen (ch)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.