Eichelbachschützen proklamieren ihren König - Die neuen Regenten
Matthias Reis auf Siegeszug

Das Geheimnis um die neuen Vereinshoheiten 2013 der Eichelbachschützen Weihern-Stein ist gelüftet: Heuer regieren die Schützen aus dem Ortsteil Oberweihern. Einer der erfolgreichsten Weiherner Nachwuchsschützen und zugleich der amtierende Gaumeister Matthias Reis bestieg mit einem grandiosen 8,3-Teiler den Thron. Seine Schützenliesl ist Maria Wildenauer, sein Nachbar Stefan Gradl neuer Jugendkönig, und auch Jungschützenkönig Kilian Lindner wohnt in Oberweihern.

Mit Böllerschüssen

Die Pfreimder Kistlmusik auf der Kutsche von Alois Biehler, Schmidgadener Böllerschützen, fesche Schützenmadln - der Zug, der sich am Schützenheim in Bewegung setzte, um die Vereinshoheiten abzuholen, war eine Augenweide. Es gab einen Reihensalut und in den Häusern der Würdenträger Weiherner Spezialitäten, wie Mutter Annas Kücheln oder Dotscherla frisch aus den Ofen der "Moseppl-Mutter". Im Schützenheim angekommen, wartete ein Buffet auf alle Gäste. Schützenmeister Reinhard Reis sen. freute sich über die zahlreichen Gäste, dankte der Weiherner Feuerwehr für die Verkehrsabsicherung und den Fußballern der DJK für die Bewirtung.

Vom Vater gestiftet

Sportleiter Günther Gradl schritt dann zur Königsproklamation. Den Zahner-Pokal erkämpfte sich Helmut Schweiger. Regina Oppitz holte sich den von ihrem Vater gestifteten Oppitz-Pokal. Den Meindl-Pokal sicherte sich Günther Gradl .

Die Seniorenmeisterschaft holte sich eine Schützin: Christine Zahner stach alle männlichen Konkurrenten mit 100,7 Ringen aus. Das war noch nicht alles, denn Christine Zahner gewann auch noch mit einem 111,7 Teiler die Seniorenscheibe.

Jungschützenkönig wurde Kilian Lindner mit einem 145,3 Teiler. Seine Ritter sind Lukas Schönl mit einem 380,5-Teiler und Bastian Werner mit einem 380,5-Teiler.

Der neue Jugendkönig kommt aus dem Hause Gradl und heißt Stefan. Mit einem 141,9-Teiler sicherte er sich die Königskette. Mit einem 371,3- Teiler wurde Sebastian Zahner erster Jugendritter, Magdalena Schweiger mit einem 646,6-Teiler zweiter Jugendritter.

Regina Oppitz wurde als noch regierende Schützenliesl mit einer Brezenkette verabschiedet. Als neue Schützenliesl ließ sich Maria Wildenauer (221,8-Teiler) feiern. "Schlumpkönig 2013" (der mit den schlechtesten Königsschuss) wurde Philip Meindl.

Talentiertes Eigengewächs

Schützenkönig Günther Gradl musste seine Königskette gegen eine Knackwurstkette eintauschen. Er konnte seinen Titel nicht verteidigen. Sein Nachfolger wurde eines der besten Eigengewächse der Eichelbachschützen, Mattias Reis mit einem 8,3- Teiler. Seine Ritter sind Gerhard Meindl (56,7-Teiler) und Marion Oppitz (233,4-Teiler).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.