13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Einmalige Begegnungen, faszinierende Eindrücke und Hauptstadt-Flair bei Abschlussfahrt der ... Auf Augenhöhe mit Angela Merkel

Windischeschenbach (mlb) War es für die Schüler der 10. Klasse schon eine Belohnung für den bestandenen Schulabschluss, diente die gemeinsame Berlinfahrt für die Neuntklässler wohl eher als Motivation und Ansporn für das finale Jahr an der Mittelschule Windischeschenbach.

Wie lebt es sich in Berlin, Herr Rupprecht? Bei ihrer dreitägigen Reise in die Hauptstadt erhielten die Schüler der Klassen M 9 und M 10 nicht nur auf diese Frage eine Antwort. Neben einem Besuch bei MdB Albert Rupprecht (stehend, vorne links) absolvierten die Jugendlichen mit ihren Lehrerinnen Tanja Kippes (Zweite von rechts) und Antonie Wiehle (Neunte von rechts) ein beeindruckendes Programm.
von Redaktion OnetzProfil

Beiden wurde der dreitägige Trip mit den Klassenleiterinnen Tanja Kippes und Antonie Wiehle mit seinem überaus abwechslungsreichen, informativen Programm aber durchaus gerecht. Nicht nur die Lehrer waren begeistert. Panoramaausblick auf der Reichtagskuppel, Shopping auf dem Alexanderplatz, Besichtigung der Berliner Unterwelten, Rollenspiel im Bundesrat, Führung im Bundeskanzleramt und an der Berliner Mauer - das straffgeplante Programm ließ keine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten aus.

Selbst ein Besuch der Akrobatik-Show "Show me" am Abend im Friedrichstadtpalast und ein Gespräch mit Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht durften nicht fehlen.

Im Matrix

Bei einer dreistündigen Rundfahrt vermittelte ein Stadtführer den Jugendlichen zudem einen umfassenden Überblick über die Bundeshauptstadt. "Es war wirklich ein Mammutprogramm, aber die Jugendlichen haben alles tapfer mitgemacht", anerkennt Kippes. "Keine Erwachsenengruppe würde so etwas über sich ergehen lassen."

Mit viel Power, Wissbegierde und Spaß ließen sich die Schüler vom Charme der Hauptstadt anstecken. Belohnt wurden sie mit einmaligen Erlebnissen, wie etwa der Ankunft des moldawischen Ministerpräsidenten vor dem Bundeskanzleramt. Kanzlerin Angela Merkel selbst begrüßte ihn auf dem roten Teppich - direkt neben der beeindruckten Reisegruppe aus Windischeschenbach. Auch der nächtliche Besuch der Schülerdisco im Club Matrix, bekannt durch die TV-Soap "Berlin Tag und Nacht", war für die Heranwachsenden ein Erlebnis.

Erwachsen und diszipliniert

Aber selbst Zeitgeschichtliches hinterließ Spuren bei den Jugendlichen. "Während ein Zeitzeuge in der Gedenkstätte Hohenschönhausen von den Geschehnissen unter dem Stasi-Regime berichtete, hingen die Schüler an seinen Lippen", berichtet Kippes. Eine Schülerin hätte danach sogar ein Buch über dieses Thema mit nach Hause genommen. "Ich bin wirklich begeistert, wie erwachsen und diszipliniert die beiden Klassen sich in Berlin verhalten haben", lobt die Lehrerin ihre Schützlinge. "Während der ganzen Fahrt gab es in diesem Jahr keinerlei Probleme."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp