Einwände auch im Vorjahr die "Waffen" des Vereins "Unser Hessenreuther Wald"
Kampf den "Windmühlen"

Der Landschafts- und Naturschutzverein "Unser Hessenreuther Wald" hatte am Freitag seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Landgasthof Vetter in Kastl bei Kemnath eingeladen. "Facettenreich, spannend und immer sehr gut besucht", so lautete das Resümee von Vorsitzenden Johannes Bradtka zu den angebotenen Veranstaltungen im zurückliegenden Jahr.

Ein Arbeitsschwerpunkt war das Verfassen von Einwänden gegen den geplanten Bau von Windrädern im Hessenreuther Wald und bei Frodersreuth. Auch gegen die Absichten, bei Altköslarn Sand und Kies abzubauen, wurden Bedenken geltend gemacht.

"Es ist bedauernswert, dass in einem bisher nicht beeinträchtigen großen und zusammenhängenden Erholungsraum mit einer überregional bedeutsamen Flora und Fauna diese zahlreichen, die Natur zerstörenden Planungen angestellt werden", betonte der Vorsitzende. Glücklich zeigte er sich darüber, dass der großflächig geplante Kies- und Sandabbau offensichtlich verhindert werden konnte.

Konzert mit Guttenberg


Nach dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Brigitte Grünbauer präsentierte Johannes Bradtka die Vorhaben für das kommende Vereinsjahr. Neben einem Besuch des Ökologisch-Botanischen Gartens der Universität Bayreuth stehen ein Vortrag des Biologen Dr. Friedrich Buer über die extreme Gefährdung von Vögeln und Fledermäusen durch Windräder, eine Wanderung durch den Hessenreuther Staatswald mit dem Thema "300 Jahre nachhaltige Forstwirtschaft" sowie ein Vortrag des Wildbiologen Dr. Marco Heurich über die "Rückkehr der Pinselohren" bereits fest auf dem Programm.

Als besonderen Höhepunkt kündigte der Vorsitzende ein Benefizkonzert des weltberühmten Dirigenten Enoch zu Guttenberg mit seinen Ensembles, dem Orchester der KlangVerwaltung München, bestehend aus Spitzenmusikern führender deutscher Symphonieorchester, und der Chorgemeinschaft Neubeuern an. Sie präsentieren am 10. Mai 2014 in der Max-Reger-Halle in Weiden die Messa da Requiem von Giuseppe Verdi. Der Erlös des Konzertes soll Maßnahmen zum Schutz von Landschaft und Natur zugute kommen.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab 1. November über den NT-Ticket-Service.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.hessenreuther-wald.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.