08.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Erfrischend gesungen

Bei den Senioren wurden Erinnerungen wach, als die Kinder ihre Lieder anstimmten. Der musikalische Vormittag machte allen Spaß. Es gab auch noch eine Überraschung in Französisch.

Die Kleinen machten den Senioren eine große Freude. Bild: fos
von Autor FOSProfil

Anlässlich des Aktionstages "Musik in Bayern", der in diesem Jahr unter dem Motto "Musik kennt keine Grenzen" steht, besuchten 38 Kinder des BRK-Kindergartens "Theresia" mit ihren Betreuerinnen Bianca Achatz, Agnes Wallek und Sophia Sperl die Bewohner des Brucker Seniorenheims St. Elisabeth, um gemeinsam zu singen und zu musizieren. Anhand von mitgebrachten Bildern mit Darstellungen von gängigen Kinderliedern musste erraten werden, um welches Lied es sich handelt, bevor gemeinsam "Fuchs, du hast die Gans gestohlen, "Hänsel und Gretel", "Backe, backe Kuchen" und noch viele mehr angestimmt wurden. Ebenso wurden Lieder von Kindern auf der Melodica und Blockflöte vorgetragen. Clara Bruckner, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Seniorenheims, und Sozialbetreuerin Birgit Sperl begleiteten die Lieder mit Gitarre und Trommel. Jule Ehemann und Johanna Scheuerer sangen für die Bewohnerin Georgette Faltermeier, eine gebürtige Französin, das Lied "Bruder Jacob" in der französischen Version. Sowohl die Bewohner als auch die Kinder hatten sichtlich Spaß an dieser Aktion. Bevor sich die Kleinen mit ihren Betreuerinnen wieder auf den Fußweg zum Kindergarten machten, bedankte sich Heimleiterin Annette Forster für die schöne Zeit und teilte zur Stärkung Eis aus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.