Erna Obst feiert 80. Geburtstag - Hobbygärtnerin für gute Laune bekannt
Noch nie ein böses Wort

Groß war die Schar der Gratulanten, die Erna Obst (vorne Mitte) zum runden Geburtstag gratulieren wollte. Bild: hia

Zwar ist Erna Obst gebürtige Hessin, doch ihr ganzes Leben verbrachte sie in der Region. Nun feierte die stolze Mutter, Oma und Uroma ihren 80. Geburtstag.

Die Familie und ihre Kinder sind ihr Leben - Erna Obst feierte im Kreis ihrer Lieben bei bester Gesundheit ihren 80. Geburtstag. Ungebrochen agil schmeißt sie ihren Haushalt und fährt Auto, geht Preißelbeeren zupfen und Schwammerl suchen und frönt ihrem Hobby der Gartenarbeit. Geistig fit gehört die Tageszeitung zur täglichen Lektüre. Dabei steht ihr die Fröhlichkeit und Freundlichkeit ins Gesicht geschrieben.

"Das ist so ein liebenswerter Mensch - noch nie habe ich sie grantig erlebt", beschreibt eine langjährige Kundin die Jubilarin, die über zehn Jahre lang den Markgrafen-Getränkemarkt in der Bahnhofstraße betrieb. Auch Schwiegersohn Alfred Seitz kommt ins Schwärmen. "Ich kann mich nicht erinnern, in den knapp 30 Jahren auch nur ein böses Wort gehört zu haben."

Kein Wunder, dass die Schar der Gratulanten groß war. Bereits am frühen Morgen gaben sich Nachbarn und Mitglieder des Frauenstammtisches die Klinke in die Hand. Groß gefeiert wurde im Landgasthof Imhof. Hier gratulierten die Enkel Corinna, Lena, Jonas, Florian, Theresa, Anna, Alexander und Nadja und die drei Urenkel Sophie, Franziska und Maximilian. Bürgermeister Manfred Porsch überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Ein dickes Dankeschön für die Treue hatten die Vorsitzenden Heinz Schmidt vom Siedlerbund und Horst Surauf vom Obst- und Gartenbauverein mitgebracht. Für die katholische Pfarrgemeinde wünschten Pfarrer Sahaya Thateus Thomas und Pfarrgemeinderätin Annemarie Fischer Gesundheit und Gottes Segen. Als älteste von drei Geschwistern (Ludwig und Robert) der Eheleute Ludwig und Anna Braun wurde Obst 1934 in Frankfurt am Main geboren, wuchs aber in Ahornberg auf. Nach der achtjährigen Schulzeit in Immenreuth lernte sie Bäckereifachverkäuferin in der Bäckerei Reiß in Kirchenlaibach. Mit 16 Jahren lernte sie auf der Kirchweih den Polier Hans Obst kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick, die sie mit 19 Jahren vor den Traualtar führte. Das Paar hatte vier Kinder: Walter, Edeltraud, Isolde und Steffi. Für die Familie bauten sie sich 1961 ihr eigenes Haus in Zeulenreuth.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.