Erster Hobbylauf des SV Wurz - Sven Förster Schnellster
Nur 20 Starter

Das sind die besten Läufer: vorne, von links: Nicole Tögel, Gabi Flieger, Monika Würth, Anita Schopper und Johannes Leipold. Hinten, von links: Heinrich Popp, Ronald Flieger, Sven Förster, Tobias Fütterer, Albert Prucker. Bild: tok
(tok) In der ausgezeichneten Zeit von 22 Minuten und 15 Sekunden meisterte Sven Förster vom Team Oberpfalz die anspruchsvolle Bergstrecke über fünf Kilometer beim ersten Hobbylauf des SV Wurz am schnellsten.

Bei 20 Teilnehmern fand die Veranstaltung eher in familiärer Atmosphäre statt. Christine Ullrich und Conny Meißner verliehen jedoch durch bei der Erfassung und Zeitabnahme der Veranstaltung eine gewisse Professionalität. Dazu sicherte Kommandant Thomas Mathes von der Feuerwehr Wurz mit seinen Männern Reinhard Mois, Stefan Meiler und Christof Lindner die Laufstrecke gewissenhaft ab. Vorsitzender Rainer Schulze dankte bei der Siegerehrung allen Helfern für die gute Zusammenarbeit. Bei Cocktails nach der Siegerehrung kündigte er bereits für nächstes Jahr eine Neuauflage an.

Die 127 Höhenmeter mussten bei warmen Temperaturen erst mal bewältigt werden. Die Platzierungen in den verschiedenen Klassen: Männer über 18 Jahre: 1. Sven Förster (Team Oberpfalz, 22:15), 2. Johannes Leipold (SV Wurz, 23:48), 3. Tobias Fütterer (SV Wurz, 24:20). Frauen über 18 Jahre: 1. Nicole Tögel (ATSV Windischeschenbach, 36:13).

Männer über 40: 1. Ranald Flieger (RSV Concordia Windischeschenbach, 22:23), 2. Albert Prucker (RSV Concordia Windischeschenbach, 22:28), 3. Heinrich Popp (EinKlang, 23:47). Frauen über 40: 1. Gabi Flieger (RSV Concordia Windischeschenbach, 26:07), 2. Anita Schopper (SV Wurz, 31:53), 3. Monika Würth (Dorfgemeinschaft Mitteldorf, 32:19).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.