23.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ettmannsdorf empfängt Deggendorf - Neuzugang Klahn von der SpVgg SV Weiden dabei Spielerisch zum Erfolg

Eine ungewöhnlich lange Pause hatten die Fußballer des SC Ettmannsdorf während der laufenden Saison. Elf Tage ist es inzwischen her, dass die Mannschaft ihr Auswärtsspiel beim TSV Bad Abbach bestritten hat. Wie die Spieler diese Unterbrechung verkraftet haben, wird sich im Heimspiel gegen die SpVgg GW Deggendorf am Samstag, 23. August, um 16 Uhr zeigen.

Ein hoffnungsvolles Talent für den SC Ettmannsdorf. André Klahn, der von der SpVgg SV Weiden kommt, hat auch schon Bayernligaerfahrung. Bild: Gebert
von Autor AHOProfil

Untätig war die Mannschaft in dieser Zeit nicht, es waren fünf Trainingseinheiten zu absolvieren. Dabei lag der Fokus auf der Begegnung gegen Deggendorf, wobei einzig und allein der Gegner das beherrschende Thema war und nicht dessen Tabellenplatz, von dem sich Timo Studtrucker nicht blenden lässt. Nach seiner Meinung verfügen die Niederbayern trotz des personellen Umbruches über ein spielstarkes Team mit vielen jungen Spielern, aber auch einigen erfahrenen Akteuren aus dem benachbarten Tschechien. "Die SpVgg GW Deggendorf ist zwar Letzter, hat erst ein Spiel gewonnen, ist aber keineswegs zu unterschätzen. Wir werden eine starke Leistung zeigen müssen, wenn wir gewinnen wollen", ist sich der Ettmannsdorfer Trainer sicher.

Er glaubt an seine Mannschaft, die sich in den vergangenen Wochen von Spiel zu Spiel gesteigert hat, dafür aber nicht in vollen Zügen belohnt wurde.Zwar ist der SCE seit vier Begegnungen ungeschlagen, doch so richtig von der Stelle kommt er in der Tabelle nicht. "Wir haben vieles richtig gemacht gegen sehr starke Gegner. Was gefehlt hat, ist ein Erfolgserlebnis. Zuletzt sind wir zwei Mal ganz dicht davor gestanden, doch dann reichte es immer nur zu einem Unentschieden", bedauert Timo Studtrucker.

Im Heimspiel gegen die SpVgg GW Deggendorf, gegen die es im Vorjahr zwei unglückliche Niederlagen gab, wollen die Gastgeber ihren Fans nicht nur eine gute Leistung zeigen, sondern auch den ersten Dreier einfahren. Bei der Mannschaft ist eine gewisse Anspannung zu bemerken, doch setzt sie sich nicht unter Druck. Auch der Trainer baut auf den Teamgeist und die Steigerung in den letzten Wochen. "Es ist egal, gegen wen wir spielen, wir wollen uns nicht zum Erfolg quälen, sondern ihn mit spielerischen Mitteln erreichen", sagt der Coach.

Positive Nachrichten gibt es auch im Umfeld der Mannschaft. So hat sich in diesen Tagen mit André Klahn ein talentierter Offensivspieler dem SC Ettmannsdorf angeschlossen, der aus der Juniorenmannschaft der SpVgg SV Weiden hervorgegangen ist. Dort spielte er in dieser Saison auch schon in der Bayernligamannschaft. Er wird am Samstag sein Debüt geben. Verzichten müssen die Einheimischen auf die gesperrten Jens Solfrank und Vaclav Klail sowie auf die Urlauber Sebastian Fischer und Akin Akdogan.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.