12.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Feengrotten Saalfeld erste Station bei Jahresausflug Feuerwehr lässt sich verzaubern

von Redaktion OnetzProfil

In Richtung Thüringen machten sich Mitglieder der Feuerwehr auf: Die Feengrotten bei Saalfeld und der Stausee Hohenwarte waren ihre Ausflugsziele.

Bei der Führung durch die engen Gänge der Feengrotten erfuhren die Brandschützer und ihre Angehörigen viel Interessantes über die Entstehung der Schaugrotten, Minerale und Tropfsteine. Sie zeigten sich fasziniert von den schönen, unterirdischen Grottenseen. Auch die Kinder lauschten gespannt den Erzählungen, soll doch hier schon so manche Fee gesehen worden sein.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter nach Hohenwarte zum "Thüringer Meer". Durch den Bau der Talsperre ist einer der größten und schönsten Stauseen Deutschlands entstanden. Bei sonnigem Wetter genossen die Oberpfälzer während der eineinhalbstündigen Schiffsrundfahrt vom Oberdeck aus die herrliche Landschaft.

Auf dem Heimweg legte die Gruppe in Himmelkron eine Pause ein. Es bestand die Möglichkeit zum Abendessen und zur Besichtigung der Autobahnkirche. "Ein bestens organisierter und rundum gelungener Ausflug", resümierten die Teilnehmer.

Vorsitzender Thomas Schreml bedankte sich beim Ehrenvorsitzenden Manfred Sendlbeck, dem Ausflugsbeauftragten der Wehr, mit "flüssigem Obst". Lob galt auch Busfahrer Alfred, der das große Gefährt souverän durch die oft engen Straßen steuerte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp