25.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ferienaktion mit Märchenerzählerin Tanja Weiß Kuniberts Karriere

Mit ihren Erzählungen machte Tanja Weiß den altehrwürdigen Bau in Holnstein zum "Märchen-Schloss". Sehr zur Freude der Kinder und der Schlossherrin Annette Haberler. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Ein besonderes Ambiente suchte sich die Sulzbach-Rosenbergerin Tanja Weiß aus, um das Märchen vom tapferen Ritter Kunibert zu erzählen. Auf Schloss Holnstein öffnete die Besitzer-Familie Haberler für das Ferienprogramm die Tore ins Märchenland.

In der Hopfenkammer angekommen, nahmen die Kinder und Annette Haberler als Schlossherrin auf Fellen Platz. Tanja Weiß erzählte mit viel Gestik und Mimik, dass Kunibert zu Beginn gar kein Ritter war, sondern ein Waisenkind, das nur ein Hirsekorn besaß. Das brachte ihm aber Glück, denn am Ende hatte er ein stolzes Ross und wurde zum Ritter. Seine Frau Kunigunde badete gerne im wohlriechenden Badesalz. Ein solches Badesalz machten sich die Kinder selbst.

Kuniberts und Kunigundes Sohn Konrad bekam übrigens von seinem Vater einen Zauberring, der unsichtbar macht. Die Kinder und die Schlossherrin waren sich deshalb ziemlich sicher, dass er immer noch in den ehrwürdigen Gemäuern in Holnstein spukt.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.