Feuerwehr Winbuch schickt 21 Kinder auf Schnitzeljagd
Besonders wertvoll

Stolz präsentierten die Teilnehmer am Ende der Schnitzeljagd ihre Urkunden. Bild: pop
Das Prädikat "besonders wertvoll" hat sich die Feuerwehr Winbuch mit ihrem Beitrag zum Ferienprogramm verdient: Sie hatte Kinder und Jugendliche zu einer "Schnitzeljagd - rund um Winbuch" eingeladen.

Keine ganz gewöhnliche Schatzsuche, sondern eine mit pädagogischem Hintergrund. So standen nicht nur Kurzweil und Spaß auf dem Programm, sondern man musste mit Geschicklichkeit an einige Aufgaben herangehen oder Fragen zum Thema Wald beantworten. Von diesem Konzept waren auch die Bayerischen Staatsforsten und die Forstverwaltung so überzeugt, dass sie die Feuerwehr Winbuch mit zwei Spielstationen und Sachspenden unterstützten. 21 Kinder wollten dabei sein - und waren durchaus gefordert. In und um Winbuch herum warteten viele Spiele und Aufgaben auf sie. So mussten unter anderem ein Holzstoß umgeschlichtet, ein Wald-Domino gelöst und ein Dachstuhl zusammengebaut werden.

Zum Abschluss gab es für alle Mannschaften Urkunden und eine Brotzeit. Zahlreiche Helfer unterstützten die Kinder. Das bewies auch, dass die Winbucher wieder erstarkt und eine echte "Feuerwehrfamilie" geworden ist, bei der sich Alt und Jung engagieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.