30.12.2003 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

FGV-Hauptwanderwart Josef Leeb: Neues Programm bereits erhältlich: Auf Tour mit erfahrenen Führern

von Redaktion OnetzProfil

Waldershof. Die Förderung des Wanderns hat sich der Fichtelgebirgsverein (FGV) schon bei der Gründung im Jahr 1888 in die Satzung geschrieben. Deshalb werden von den 55 FGV-Ortsgruppen alljährlich viele Touren für Mitglieder und interessierte Wanderer durch ehrenamtlich tätige Wanderführer angeboten, informiert FGV-Hauptwanderwart Josef Leeb aus Waldershof.

Wer also 2004 an einer FGV-Wanderung teilnehmen möchte, der kann sich an den örtlich zuständigen FGV-Zweigverein wenden, dort erfährt er die Termine.

In Deutschland gibt es mittlerweile zwischen Nordsee und den Alpen 56 Wandervereine, die sich zum "Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V." zusammengeschlossen haben und ebenfalls ein großartiges Wanderprogramm bieten.

Rechtzeitig zur Planung des Aktivurlaubs im Jahr 2004 stellen die deutschen Gebirgs- und Wandervereine wieder ihre schönsten geführten mehrtägigen Wandertouren in einer umfangreichen Broschüre vor. Ob zu Fuß oder per Rad, ob vier Tage oder drei Wochen, ob im Fichtelgebirge, den deutschen Mittelgebirgen, den Küstengebieten von Nord- und Ostsee und in der deutschen Alpenregion, auch in Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, auf Mallorca werden Wanderwochen von den Verbandsvereinen des Wanderverbandes angeboten unter kompetenter Führung.

Josef Leeb: "Mit vielen interessanten Wanderangeboten vertreten ist die Ortsgruppe Bischofsgrün des FGV, die diesbezüglich mit dem Bischofsgrüner Kur- und Verkehrsamt zusammenarbeitet. Da geht es bei geführten Wanderungen und Radtouren mit sachkundigen und erfahrenen Wanderführern zu allen Jahreszeiten nicht nur rund um den Ochsenkopf. Das ganze Fichtelgebirge ist bei den Touren mit einbezogen." Dabei sind auch bestimmte "Themenwanderungen" vorgesehen, denn es geht zu Burgen und Schlössern und zu Bergbausehenswürdigkeiten; ferner werden die bekannten Fichtelgebirgs-Quellen aufgesucht.

Selbstverständlich steht auch wieder die beliebte "Wanderwoche von Hütte zu Hütte im Fichtelgebirge" im Programm, bei der in den FGV-Unterkunftshäusern übernachtet wird.

Leeb: Eine 90 Seiten umfassende Broschüre des Wanderverbandes mit dem Titel "Ferienwanderungen 2004" gibt Auskunft über sämtliche Wanderangebote, über Termine, Preise und Wanderführer, mit denen man schon jetzt Kontakt aufnehmen und Einzelheiten in Erfahrung bringen kann.

Wie FGV-Hauptwanderwart Josef Leeb weiter mitteilt, kann die Broschüre "Ferienwandern 2004" über die FGV-Ortsgruppen, die FGV-Hauptgeschäftsstelle in Wunsiedel, Marktplatz 8, oder vom Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine, Wilhelmshöher Allee 157-159, 34121 Kassel (E-Mail: info[at]wanderverband[dot]de) angefordert werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.