12.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Fledermäuse: Schon morgen Wanderung Ferienprogramm

von Redaktion OnetzProfil

Vorbach/Schlammersdorf. (fra) Die für Samstag geplante Fledermauswanderung musste kurzfristig auf morgen, Mittwoch, 13. August, verschoben werden. Nicht geändert haben sich Beginn (20.30 Uhr) und Treffpunkt (Ortseingang Oberbibrach, Abzweigung nach Grün). Die Teilnehmer werden gebeten, festes Schuhwerk, eine Lampe für den Heimweg sowie eine Kopfbedeckung nicht zu vergessen. Alle Anmeldungen bleiben bestehen.

Tipps und Termine Festgottesdienst in der Waldkapelle

Heinersreuth. Anlässlich des Festes Mariä Himmelfahrt am Donnerstag, 15. August, wird in der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung bei Heinersreuth um 9 Uhr ein Festgottesdienst gefeiert. Der Kapellenverein bietet dabei wieder Kräuterbuschen zum Kauf an. Der Erlös ist für die Waldkapelle bestimmt.

Zum Gäubodenfest nach Straubing

Kirchenthumbach. (ü) Die Blaskapelle organisiert für Montag, 18. August, eine Fahrt nach Straubing zum Gäubodenfest. Abfahrt ist um 7.30 Uhr am Sportplatz, Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Anmeldung bei Anton Fenzl, Telefon 09647/242.

CSUler gemeinsam auf Tour

Kirchenthumbach/Schlammersdorf/Vorbach. (wmi) Die drei CSU-Ortsverbände steuern am Donnerstag, 14. August, das Gäubodenfest in Straubing an. Start ist um 9.30 Uhr. Anmeldung bei Richard Hofmann, Telefon 09205/546, Josef Schreglmann, Telefon 09647/1000, oder Gerhard Wiesnet, E-Mail g.wiesnet[at]t-online.de[dot] Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 20 bis 25 Euro (je nach Teilnehmerzahl).

Landjugend sammelt Altpapier

Schlammersdorf. (ewt) Jetzt heißt es wieder, "Sammeln, was das Zeug hält": Anfang Oktober macht sich die Katholische Landjugend wieder auf den Weg, um Altpapier einzusammeln. Angefahren werden Schlammersdorf, Ernstfeld, Naslitz, Moos, Menzlas, Höflas sowie Weidenlohe und Haar. Mitgenommen wird alles - ob Papier, Zeitungen, Hefte oder Kartonagen. Das Sammelgut wird nach Kirchenthumbach gebracht, um die Aktion "Für das Leben und die Hoffnung" von Hans Karl zu unterstützen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp