23.06.2010 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Floß. Dauerausstellung auf der Empore

von Redaktion OnetzProfil

(gar) In der Synagoge soll eine Dauerausstellung auf der Frauenempore eingerichtet werden. Die Finanzierung dafür wurde zusammen mit dem Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern, dem Bayerischen Landesamt für Denkmalschutz, der Unteren Denkmalschutzbehörde, dem beauftragten Architekten und dem Kreisbaumeister im Landratsamt nochmals abschließend besprochen. Die Gesamtkosten werden mit 105 000 Euro veranschlagt. 29 000 Euro kommen von der Landesstelle für nichtstaatliche Museen, 8 000 Euro vom Bezirk Oberpfalz, 40 000 Euro von der Bayerischen Landesstiftung, 14 000 Euro vom Entschädigungsfond und jeweils 7000 Euro vom Markt Floß und dem Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern.

Letzterer wird jetzt die Kostenermittlung für ein Ausstellungskonzept anfordern. Anschließend werden die Zuschussanträge gestellt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.