Floß.
Jahrgang 1942: "Wir treffen uns als 70-Jährige wieder"

Jahrgang 1942: "Wir treffen uns als 70-Jährige wieder" Floß. (le) "Wir treffen uns als 70-Jährige wieder", hatten sich die Schulkameraden des Jahrgangs 1942 vorgenommen. Sieben Ehemalige sind bereits verstorben, elf waren der Einladung von Organisator Erich Schieder aus Ellenbach gefolgt. Das bestens vorbereitete Treffen begann mit einem Besuch im Oldtimermuseum von Alfons Gollwitzer in Woppenrieth. Beim Abendessen im "Weißen Rößl" zeigte Schieder Bilder über die Schulzeit in Floß, die Konfirmati
(le) "Wir treffen uns als 70-Jährige wieder", hatten sich die Schulkameraden des Jahrgangs 1942 vorgenommen. Sieben Ehemalige sind bereits verstorben, elf waren der Einladung von Organisator Erich Schieder aus Ellenbach gefolgt. Das bestens vorbereitete Treffen begann mit einem Besuch im Oldtimermuseum von Alfons Gollwitzer in Woppenrieth. Beim Abendessen im "Weißen Rößl" zeigte Schieder Bilder über die Schulzeit in Floß, die Konfirmation 1956, das erste Treffen 1982, die Goldene Konfirmation 2006 und das Klassentreffen 2007. Die Bildserie "Floß einst, Floß jetzt" von Peter Pierepioka rief viele Erinnerungen ins Gedächtnis. Am Sonntag wurde der Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Baptista mit Pfarrer und Klassenmitglied Klaus Wende und Pfarrerin Lisa Weniger besucht. In der Predigt bat Wende, dass "wir als Christen uns allen Menschen guten Willens zu einer friedlichen, ökumenischen und zukunftsorientierten Gemeinschaft zuwenden sollten". Am Friedhofskreuz gedachte die Gruppe nach einem Gebet den verstorbenen Mitschülern. Das Treffen klang mit dem Essen aus. Vorne, von links: Pfarrer Klaus Wende, Frieda Herfurth, Gudrun Jakob und Inge Beierl. Hinten, von links: Fritz Aichinger, Erich Schieder, Lotte Wagner, Heinz Brunner, Gerta Meyer, Fritz Weig. Bild: le
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.