Flossenbürg.
Kurz notiert Tipps für eigene Sicherheit

(tss) "Haustürgeschäfte, Enkeltrick, Telefonterror - Wie verhalte ich mich richtig?" lautete das Thema des Vortragsabends am Donnerstag beim Evangelischen Frauenbund. Peter Nößner von der Kriminalpolizei Weiden gab im Bonhoefferhaus 25 Zuhörerinnen viele Tipps für die eigene Sicherheit. "Grundsätzlich sollten Sie Fremde nicht ins Haus lassen und Bankverbindungen niemals telefonisch preisgeben. Legen Sie einfach auf", betonte der Kriminalhauptkommissar. "Informieren Sie bei jedem noch so kleinsten Verdacht die Polizei."

Gewinnversprechen oder Einladungen zu Kaffeefahrten sollte man besser ignorieren, und Haustürgeschäfte niemals unter Zeitdruck abschließen. Nößner sprach auch das Thema Gewalt in der Pflege an. Abschließend resümierte er: "Wir sind zwar immer für Sie da, wirksamer Schutz vor Straftaten ist nicht alleine Sache der Polizei sondern geht uns alle an."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.