Floß/Flossenbürg.
Kurz notiert Giftmobil sammelt Problemmüll

(gt) Am Samstag kommt das Giftmobil zur Problemmüllsammlung: von 8 bis 8.45 Uhr nach Flossenbürg auf den Festplatz an der Silberhüttenstraße und von 9 bis 10.15 Uhr nach Floß zum Bauhof. Entgegengenommen werden Chemikalien, Medikamente, Farben und Lacke, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Batterien, Holzschutzmittel und kleine Elektrogeräte (Telefone, Rasierapparate, Bügeleisen, Bohrmaschinen). Keine Annahme von Motor- oder Getriebeöl und Bauschutt. Fragen beantwortet Abfallberater Peter Hägler, Telefon 09602/793530.

Gemeinderat

Bodenuntersuchung schafft Klarheit

Floß. (mic) Die Sitzung des Marktrats am Donnerstag war hauptsächlich dem Thema Windenergie gewidmet. Dennoch standen einige andere Punkte an. Dazu zählte die Vergabe der Baugrunduntersuchungen bei der Floßbachbrücke in Niedernfloß. Das Gremium beauftragte die Firma Piewack & Partner aus Bayreuth, für 2416 Euro eine Rammsondierung vorzunehmen. Falls man auf Fels stoße, könnten immer noch größere Bohrungen unternommen werden.
Um mit der Bauleitungplanung für die Erweiterung des Baugebiets "Am Zehenthof" weiterzukommen, möchte sich der Marktrat endlich Klarheit über die Bodenbeschaffenheit der ehemaligen Hausmülldeponie beschaffen. Die Untersuchungen wird das Ingenieurbüro Dr. Ruppert & Felder in Bayreuth vornehmen. Sollte das Ergebnis positiv sein, kann die Gemeinde einen Bodenaustausch vornehmen oder die Fläche nicht freigeben. Keine Einwände gab es gegen die Voranfrage von Natalie und Robert Bock, in Kalmreuth ein Einfamilienhaus zu bauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.