Frauen binden Kräuterkränze für die Gottesdienste zu Mariä Himmelfahrt
Duftender Arbeitsplatz

In der Scheune von Anni Sticht in Berndorf bastelten Frauenbundmitglieder Kräuterkränze für das Patrozinium am Hochfest Mariä Himmelfahrt. Bild: jzk
(jzk) Ein Kommen und Gehen herrschte die vergangenen Tage in der Scheune von Josef und Anni Sticht in Berndorf. Pfarrangehörige brachten immer wieder Blumen und Kräuter vorbei. Diese verarbeiteten am Dienstagvormittag Frauenbundmitglieder zu Kränzen. Aus Kräutern wie Pfefferminze, Schafgarbe, Wermut, Johanniskraut, Salbei, Lavendel, und Beinwell entstanden nach und nach die farbenprächtige und wohlriechende Werke.

Am heutigen Donnerstag treffen sich die Frauen noch einmal, um Kräuterbuschen zu machen. In den vergangenen Wochen hatten sie bei mehreren Bastelabenden kleine Kunstwerke mit Getreide hergestellt. Das alles gibt es nun bei der Vorabendmesse am Donnerstag und den Gottesdiensten an Mariä Himmelfahrt zu Kaufen. Bei den Messen werden die auch gesegnet. Der Verkaufserlös kommt guten Zwecken zu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.