Freibad Altglashütte bald mit neuer Rutsche
Badespaß mit Verspätung

Alles lief beim Bad auf der Altglashütte heuer nicht nach Plan. Der Winter richtete große Schäden an, die Lieferung der Rutsche verzögerte sich und das Wetter spielte nicht mit. Die Sorgen sind vergessen. Die Pforten öffneten sich - und das bei unveränderten Eintrittspreisen.

Einen Ruhetag gibt es auf der Altglashütte nicht. Täglich zwischen 10 und 20 Uhr darf geschwommen und geplanscht werden. Einschränkungen kann es bei kühler und regnerischer Witterung geben. Dann sind die Öffnungszeiten unter 09635/483 zu erfahren.

Ende Juni soll endlich die neue Rutsche installiert werden. Mit einer Länge von 27 Metern wird sie zur Attraktion im Bad. Bereits abgeschlossen sind die Vorarbeiten. Fünf Kubikmeter Beton wurden für die Fundamente verbaut. Nötig war im Weiteren ein Schacht für eine Pumpe, die stündlich 1200 Kubikmeter Wasser über die Rutsche plätschern lässt.

Neben der Finanzierung der 46 000 Euro teuren Investition wurden zahlreiche weitere Herausforderungen bewältigt. Die gesamte Anlage erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz.