Froh über neuen Turm

Der neue Glockenturm in der Ortschaft Hauxdorf steht. Mit Maschinen- und Muskelkraft wurde der Turm samt den zwei Glocken aufgestellt. Jetzt heißt es für die Dorfgemeinschaft aber nochmal Hand anzulegen, um alles für die Eröffnungsfeier am 1. Mai herzurichten.

Wie der Sprecher der Dorfgemeinschaft, Stadtrat Jürgen Böckl, sagte, haben viele fleißige Helfer in den vergangenen Monaten den rund sieben Meter hohen Turm zusammengebaut. Am Samstag kam er erstmals ans Tageslicht, als er aus der Werkstatt von Zimmerer Christian Legat gezogen und zum nahe gelegenen Dorfplatz geschleppt wurde.

Zur Probe geläutet

Bevor es zur Aufstellung ging, wurde die aus dem Jahre 1903 stammende alte Glocke eingebaut. Mit einem Autokran erfolgte dann die "Hochzeit", als der Turm auf das vorgesehene Fundament gesetzt wurde. Erstmals wurde die Glocke probehalber geläutet. Böckl betonte, dass sämtliche Arbeiten von den Dorfbewohnern ehrenamtlich ausgeführt wurden.

In den kommenden Tagen erfolgen nun die Elektrifizierung des Turms und der Feinschliff der neu erstellten Außenanlage um den Turm, damit bis zur Eröffnung alles fertig ist."Wir laden die Bevölkerung herzlich zu unserer Einweihungsfeier ein", sagte Böckl. Termin ist am Mittwoch, 1. Mai, um 10.30 Uhr am Glockenturm. Gegen 11 Uhr ist eine Maiandacht vorgesehen und anschließend wird zu einer gegrillten Sau als Mittagstisch eingeladen. Für die richtige Umrahmung und Unterhaltung sorgt die Blasmusik Kemnath. Natürlich gibt's am Nachmittag Kaffee und Kuchen. "Das ganze Dorf freut sich schon, wenn die Glocke jetzt wieder morgens, mittags und abends ertönt", bekundete Stadtrat Böckl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.