Frühlingshoch mag keine Wochenenden
Das Wetter zum Wochenende

Die Wochenendwetter- Vernichtungsmaschinerie läuft schon wieder fleißig an. Irgendwie mögen unsere Frühlingshochs eben keine Wochenenden und Feiertage. Apropos Feiertag: Den gibt's am Mittwoch, und auch das scheint nach aktuellem Stand der schlechteste Tag der neuen Woche zu werden.

Eine scharfe Wettergrenze macht sich vor allem am Samstag mit großen Kontrasten bemerkbar: Während im südlichen Oberbayern der Föhn bei rund 25 Grad das schlechte Wetter noch aufhält, fällt in einem Streifen von Berlin bis ins Saarland kräftiger Regen und sogar wieder Schnee bis rund 500 Meter. Wir liegen irgendwo dazwischen und bekommen die Schauer und Gewitter an der "Trennkante" ab.

Der heutige Freitag beginnt mit viel Sonne. Bis in den frühen Nachmittag steigen die Temperaturen noch einmal auf warme 21 Grad in Bärnau, 23 in Kemnath und nahe 25 in Erbendorf. Je näher der Abend, desto mehr Wolken gibt's. Und später kommen Schauer und Gewitter, zur Nacht dann kühler Regen.
Der zieht am Samstag morgens erst einmal nach Norden übers Fichtelgebirge ab. Vom Grenzkamm her machen sich wieder einige Aufheiterungen breit. Mittags wird es leicht schwül, und die Temperaturen klettern noch einmal auf 17 Grad in Pfaben, 19 in Ebnath und 21 in Waldsassen. Die Atmosphäre fängt aber schnell wieder zu köcheln an. Den Nachmittag über gibt es immer wieder Regengüsse und Gewitter, die teilweise kräftig ausfallen können. Dabei kühlt es dann ab, in der Nacht sind es nur noch nasse 5 bis 8 Grad.

Am Sonntagfrüh hört der kräftige Regen wieder auf. In der feuchten Luft dauert es aber bis zum Nachmittag, bis sich die Sonne wieder öfter gegen die Wolken behaupten kann. Dann sind aber durchaus noch ein paar nette Stunden möglich. Es bleibt trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 14 Grad in Altglashütte, 16 in Tirschenreuth und 17 in Immenreuth.

Am Montag ist der "Sommer" wieder zurück: Mit viel Sonne sind bis 26 Grad möglich. Auch am Dienstag gibt es 24 bis 27 Grad, nachmittags und abends wird es aber gewittrig. Der Feiertag wird eher unbeständig und kühler. In der zweiten Wochenhälfte macht sich bei rund 20 Grad wieder angenehme Frühlingssonne breit.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/wetter http://www.meteototal-wetterdienste.de http://www.wetteronline.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.