Führungskreis des Bezirks gratuliert Marianne Biebl zum 80. Geburtstag
Herz für den Frauenbund

Marianne Biebl (Sechste von rechts) freute sich über die Glückwünsche der Vertreter von KAB, des Katholischen Frauenbundes Oberwildenau (von links), des Siedlerbundes (rechts), von Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer (Dritter von rechts), Stellvertreter Gerhard Kres (Sechster von rechts) und natürlich den beiden Söhnen Ernst (Vieter von rechts) und Reinhard (Siebter von links) sowie Schwiegertochter Roswitha (Fünfte von rechts). Bild: bey

Ihr unermüdliches Engagement gilt seit langem der Familie und dem Katholischen Frauenbund. Am 29. April feierte Marianne Biebl 80. Geburtstag. Die Gratulanten gaben sich am Veilchenweg die Klinke in die Hand.

Die Jubilarin ist unter dem Mädchennamen Marianne Scharnagl in Obergodrisch im Sudetenland geboren, verbrachte in Bad Königswart ihre Kindheit und kam zusammen mit ihrer Mutter 1946 nach Oberwildenau.

Der Vater war damals noch in Kriegsgefangenschaft. In Oberwildenau beendete Biebl ihre Schulzeit, um den Beruf der Verkäuferin zu erlernen, den sie bis 1957 ausübte. 1954 heiratete sie Franz Biebl. Aus der Ehe gingen die Söhne Reinhard und Ernst hervor. Mittlerweile gehören Schwiegertochter Roswitha, acht Enkel und sieben Urenkel zur Familie. Ihr Mann Franz starb bereits 2010.

Bereits am Tag vor dem runden Geburtstag feierte Marianne Biebl mit der Familie. Am Geburtstag gratulierten dann Pfarrer Arnold Pirner und die Überraschungsgäste Margit Konze, Renate Bayerl und Angela Zintl vom Bezirksvorstand des Katholischen Frauenbunds.

Sie wünschten ihrer langjährigen Vorgängerin alles Gute. Biebl führte den Bezirksverband von 1999 bis 2003. Vorher war die Jubilarin vier Jahre als stellvertretende Bezirksvorsitzende im Amt. Am späten Nachmittag startete dann im Haus Biebl nochmals eine große Gratulationsrunde: Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer und sein Stellvertreter Gerhard Kres übermittelten Glückwünsche. Helga Goschler und Josef Pollak gratulierten im Namen der KAB, Helmut Grünbauer und Artur Leonhardt für die Siedlergemeinschaft Oberwildenau.

Erika Messer und Christa Anzer, Führungskräfte des Katholischen Frauenbunds Oberwildenau, wünschten ihrem Ehrenmitglied Gottes Segen. Biebl leitete als Vorsitzende den Katholischen Frauenbund Oberwildenau 16 Jahre.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.