21.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Furth im Wald. Verdienter sportlicher Ruhestand: Der Fußball-Bezirk ehrt seine Mitarbeiter

Verdienter sportlicher Ruhestand: Der Fußball-Bezirk ehrt seine Mitarbeiter Furth im Wald. Einen personellen Umbruch hat der Fußballbezirk Oberpfalz bei den Neuwahlen in diesem Jahr hinter sich gebracht. Alle ausgeschiedenen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die teilweise seit 40 Jahren im Dienst des Fußballsports standen, wurden in Furth im Wald vom Bezirksvorsitzenden Max Karl mit einer Urkunde in den Funktionärsruhestand verabschiedet. Dienstältester Sportfunktionär in diesem Kreis war Ottmar Huber
von Redaktion OnetzProfil

Einen personellen Umbruch hat der Fußballbezirk Oberpfalz bei den Neuwahlen in diesem Jahr hinter sich gebracht. Alle ausgeschiedenen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die teilweise seit 40 Jahren im Dienst des Fußballsports standen, wurden in Furth im Wald vom Bezirksvorsitzenden Max Karl mit einer Urkunde in den Funktionärsruhestand verabschiedet. Dienstältester Sportfunktionär in diesem Kreis war Ottmar Huber (Wackersdorf), der seit 1970 zunächst als Jugendspielgruppenleiter und dann seit 1975 als Mitglied des Bezirkssportgerichts tätig war. Ebenfalls dem höchsten Sportgericht der Oberpfalz gehörten an Alfons Heidingsfelder (Weiden), der seit 1974 zunächst im Kreissportgericht amtierte, und Hugo Friedrich (Kümmersbruck), der 1983 ebenfalls auf Kreisebene seine Sportrichterkarriere begann. Seit 30 Jahre war Josef Gläßl (Weiden) engagiert, zunächst als Spielleiter, dann als Kreisspielleiter und schließlich als Bezirksehrenamtsreferent. Ebenso dankte Max Karl den weiteren ausgeschiedenen Mitarbeitern: Karl-Heinz Sölch (seit 1998, zuletzt Kreisjugendleiter Cham/Schwandorf), Werner Mages (seit 2002, zuletzt Schiedsrichterobmann Cham), Reinhard Haase (seit 2002, zuletzt Jugendspielleiter Cham/Schwandorf), Ambros Eberl (seit 2002, Spielleiter Kreis Regensburg), Martin Schanderl (seit 2006, Lehrwart Schiedsrichtergruppe Amberg), Martina Treml (seit 2006, zuletzt Frauenspielleiterin), Peter Lehr (seit 2006, Jugendspielleiter Amberg/Weiden), Rainer Kilian (seit 2006, Jugendspielleiter Kreis Regensburg), Markus Haase (seit 2010, Beisitzer Schiedsrichtergruppe Schwandorf), Ludwig Hausner und Dieter Haller (seit 2010, Beisitzer Schiedsrichtergruppe Regensburg), Wolfgang Maier (seit 2010, Spielleiter Kreis Amberg/Weiden), Tanja Mirbeth (seit 2010, Frauenbeauftragte im Bezirksschiedsrichterausschuss), Johannes Gleixner (seit 2010, U-30-Mitglied im Bezirksausschuss) und Ludwig Hirn (seit 2010, Beisitzer Schiedsrichtergruppe Amberg). Bild: Bayerischer Fußballverband

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.