Fußball

SpieltagPleystein - Irchenrieth So. 15 UhrLuhe-Markt - Etzenricht II So. 15 UhrStörnstein - Waldau So. 15 UhrWaldthurn - Pfrentsch So. 15 UhrRothenstadt - Neukirchen So. 15 UhrWaidhaus - Ehenfeld So. 15 UhrKohlberg - Hirschau So. 15 Uhr1. SV Kohlberg 21 69:20 492. FC Luhe-Markt 21 59:30 443. TSV Pleystein 21 51:39 414. TuS/WE Hirschau 21 48:27 395. DJK Irchenrieth 21 41:27 346. DJK Neukirchen St. Chr. 21 36:23 347. FSV Waldthurn 21 41:36 278. SV Etzenricht II 21 26:35 279. SV Störnstein 21 40:50 2510. SV Pfrentsch 21 43:61 2411. DJK Ehenfeld 21 36:46 2112. TSV Waidhaus 21 43:67 2113. SV Waldau 21 36:53 2014. VfB Rothenstadt 21 15:70 5TSV Waidhaus       DJK Ehenfeld
(rus) Nach der knappen Niederlage im Nachholspiel beim TSV Pleystein kommt es für die DJK am Sonntag zu einer vorentscheidenden Begegnung in Waidhaus. Beide Mannschaften liegen punktgleich auf dem Relegationsplatz und nur der Sieger macht einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Das Hinspiel (4:0) in Ehenfeld war vom Ergebnis her eine klare Angelegenheit für die Elf von Dieter Scheler, aber damals fing sich der TSV erst in den letzten zehn Minuten noch drei Treffer ein. Mit dem gleichen Resultat gewann die DJK vergangenen Sonntag ihr Heimspiel gegen Neukirchen St. Christoph und nach dem Spielverlauf sind gewisse Parallelen zu erkennen, denn auch da fielen drei Tore erst kurz vor Schluss.
Aufgrund des schweren Restprogramms sollten die Ehenfelder nicht mit leeren Händen aus dem Grenzgebiet zurückkehren.

SV Kohlberg       TuS/WE Hirschau
(weh) Nach dem nicht gerade überzeugenden Heimspiel gegen Rothenstadt geht die Reise der Hirschauer zum Spitzenreiter SV Kohlberg/Röthenbach, der seit dem fünften Spieltag ohne Niederlage ist und unaufhaltsam dem Aufstieg entgegenstrebt. Herausragend im Team von Spielertrainer Stephan Schmucker sind die Angreifer Dominik Bredow und Fabian Wudy, die zusammen für die Hälfte der Tore verantwortlich sind und die es auszuschalten gilt, will der TuS/WE einen Erfolg einfahren, um noch die Chance auf Platz zwei zu wahren.

Vor allem Personalsorgen mit zwangsweiser Umstellung des Kaders verursachen immer wieder eine leistungsmäßige Berg- und Talfahrt des Teams. Hirschaus Trainer Jörg Gottfried ist um seine Arbeit nicht zu beneiden. Dennoch sollte er eine kampfstarke Elf auf das Feld schicken, die mit entsprechender Einstellung für eine Überraschung sorgen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.