26.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Fußball

von Redaktion OnetzProfil

Kreisklasse Schwandorf WestFTE Schwandorf       0:2 (0:1)       SV Kemnath Tore: 0:1 (13.) Christian Kumeth, 0:2 (90.+5) Alexander Grill - SR: Hans Weigl (TSV Theuern) - Zuschauer: 80 - Rot: (90.+4) Reiner Hirsch (Schwandorf) wegen Unsportlichkeit.

Von einem Spitzenspiel war in dieser Partie nichts zu sehen. Anfangs bestimmte der SV Kemnath das Geschehen, erzielte durch Kumeth das 0:1, steckte dann aber zurück. Nach 20 Minuten übernahm Eintracht Schwandorf das Kommando, hatte aber keine klaren Chancen.

Im zweiten Durchgang blieb es bei der Dominanz der Heimelf, die es versäumte, ihre Möglichkeiten zu nutzen. Der SV Kemnath verlegte sich auf Konter, die nichts einbrachten. Gegen Ende der Begegnung kam immer mehr Hektik auf, woran der Unparteiische mit einigen umstrittenen Entscheidungen nicht unschuldig war. So forderten die Gastgeber vergebens einen Handelfmeter.

Es lief bereits die Nachspielzeit, als Grill einen Torwartfehler zum 0:2 nutzte, nachdem zuvor der Schwandorfer Hirsch die Rote Karte gesehen hatte.

Kreisliga 2 PegnitzgrundSV 08 Auerbach       3:1 (1:1)       SV Ermreuth Tore: 1:0 (23./Handelfmeter) Matthias Förster, 1:1 (45.+2) Christian Biermaier, 2:1 (63./Foulelfmeter) Matthias Förster, 3:1 (84.) Manuel Trenz - SR:Heiko Hoffmann (TSV Himmelkron) - Zuschauer: 140.

(sht) Zwischen dem Bezirksliga-Absteiger und dem meistgenannten Titelkandidaten entwickelte sich eine temporeiche Partie, die hart und intensiv geführt wurde. Die Spielanteile waren gleich verteilt, die Zweikämpfe meist hart am Limit. Nach einer Ecke der Auerbacher berührte ein Ermreuther Verteidiger den Ball mit der Hand und der Schiedsrichter pfiff Strafstoß. Förster trat an und verwandelte - auch wenn der Torhüter mit den Fingerspitzen noch am Ball war.

In der 31. Minute der schönste Angriff des Spiels: Nach einer Kombination über Schubert, Freiberger und Förster zog Trenz aus zwölf Metern ab, doch der SVE-Schlussmann parierte per Fuß. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konterten die Gäste, Biermeier setzte sich in der Mitte durch und traf aus zehn Metern zum 1:1-Ausgleich.

Auch nach der Pause spielten beide Mannschaften druckvoll nach vorne. In der 53. Minute bediente Trenz den eingewechselten Meier, der aber nicht zum Abschluss kam. In der 63. Minute lief Keil zwischen zwei Verteidigern hindurch und wurde im Strafraum umgestoßen. Wieder gab es Elfmeter für den SV 08 Auerbach, wieder trat Förster an - und wieder versenkte er den Ball.

Die Gäste brachten ihren Spielertrainer Sprenger und erhöhten den Druck. Doch Matthias Hammerand und Escherisch vergaben gute Möglichkeiten. Ein Konter in der 84. Minute wurde von Keil in die Spitze gespielt. Trenz kam vor dem Torhüter an den Ball und vollstreckte zum 3:1-Endstand. In der Schlussphase gab es weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber allesamt ohne zählbaren Erfolg bleiben.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport[at]zeitung[dot]org

Fax: (09621) 306-250

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.