Fußball Kreis Erlangen/Pegnitzgrund

Kreisliga 2SV 08 Auerbach       3:0 (1:0)       TSV Neunkirchen
Tore: 1:0 (44.) Matthias Förster, 2:0/3:0 (56./64.) Daniel Klempau - SR: Sergej Aleschko (SV Kauerhof) - Zuschauer: 120.

(sht) Der Auftakt in die neue Kreisligasaison ist gelungen. Nach einem Jahr ohne Punktspielsieg merkte man den Auerbachern die Nervosität deutlich an.

Dementsprechend hatten die Gäste in der Anfangsphase ihre besten Aktionen und durch Mahr in der 5. Minute eine gute Abschlussmöglichkeit, die vom jungen Torhüter Hutzler souverän geklärt wurde.

Nach 15. Minuten wurden die Hausherren sicherer und übernahmen die Spielkontrolle. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde es im Strafraum gefährlich. Nach einem Freistoß der Auerbacher klärte ein Neunkirchner Verteidiger im Strafraum mit der Hand, doch der Pfiff blieb aus.

Kurz vor der Pause bediente Trenz den auf links durchstartenden Förster und dieser bedanke sich mit einem Abschluss aus 12 Metern zum 1:0 ins kurze Eck. Nach der Pause musste zunächst Zitzmann in höchster Gefahr zur Ecke klären, doch anschließend hatten die Gastgeber das Spiel wieder sicher im Griff.

Nach einem Konter über rechts bediente Trenz Klempau an der Strafraumgrenze, doch dessen Schuss aus 15 Metern klatschte an den Pfosten. Ein weiterer Angriff über die linke Seite wurde erneut auf Klempau gepasst. Diesmal überlief er den Verteidiger und schloss aus 15 Metern sicher zum 2:0 ab (56.). Damit war bereits eine Vorentscheidung herbeigeführt, da die Gäste sich auch weiterhin nicht gegen die gut postierte Auerbacher Hintermannschaft durchsetzen konnten.

Eine Passstafette von Keil auf Trenz, der im Strafraum auf links ablegte und Klempau aus 15 m mit einem abgefälschten Schuss zum 3:0 traf, bedeutete in der 64. Minute die Entscheidung.

Auch in der Schlussphase waren die Hausherren einem weiteren Treffer näher als die Gäste dem Anschlusstreffer.

Kreisklasse 3ASV Michelfeld       0:1 (0:1)       ASV Herpersdorf
Tor: 0:1 Nico Gebhard (13.) - SR: Gerhard Pezoldt (ASV Pegnitz/TSV Elbersberg) - Zuschauer: 65.

(obl) Die Gäste waren in der Anfangsphase bei schwülen Temperaturen die aktivere Elf und hatten durch Torjäger Daniel Pabst die erste gute Torchance (6.). Die 0:1-Führung in der 13. Minute erzielte der beste Herpersdorfer an diesem Tag, Nico Gebhard (19), mit einem 20-Meter-Schuss. Der Ball sprang vor ASV-Keeper Florian Lindner noch auf und landete dann im Kasten.

Erst danach wurde das Michelfelder Spiel besser, hatte aber noch zu wenig Dynamik und Tempo. ASV-Mittelstürmer Jürgen Born kam im Strafraum zu Fall, aber der Schiedsrichter pfiff keinen Elfmeter (23.).

In der Pause beorderte ASV-Trainer Ulrich Adelhardt den eingewechselten Devit Akdemir auf die linke offensive Außenbahn und Thomas Kohl rückte für den ausgewechselten Zerreis auf die linke Außenverteidigerposition. Die Michelfelder erhöhten nun den Druck, kombinierten gefällig im Mittelfeld und waren im Vorwärtsgang sehr um den Ausgleich bemüht.

In den letzten 25 Minuten war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann mindestens der Ausgleich fallen würde. Doch Born köpfte eine Freistoßflanke von Looshorn an die Latte (73.), Schäffner (75.) und Looshorn (80.) zielten aus jeweils 19 Metern knapp vorbei. In Minute 84 zog Gäste-Spieler Roman Wölfel ASV-Stürmer Jürgen Born 15 Meter vor dem Tor zu Boden, doch die Pfeife blieb stumm.

Donnerstag, 14. August, 18.30 Uhr TSV Geschwand - FC Betzenstein

Kreisklasse 4 PegnitzgrundMittwoch, 13. August, 19 Uhr SC Happurg - FC Reichenschwand

Donnerstag, 14. August, 18.30 Uhr SpVgg N./Speikern - TSV Lauf

A-Klasse 4SC Auerbach       1:3 (1:2)       SV Plech
Tore: 1:0 Gropp (7.), 1:1 Krätschmer (36.), 1:2/1:3 Sattelmann (38./85.).

(hfz) Die Auerbacher begannen mit einem 4-4-2-System und mit Ehler und Gropp standen zwei U 19-Spieler in der Startformation. Bereits in der 7. Minute erzielte Gropp nach Zuspiel von Oltean die 1:0-Führung. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten deutlich mehr Spielanteile. Die Knappen waren durch Konter gefährlich, und Oltean hätte (30.) auf 2:0 erhöhen können. Danach zog Philipp Krätschmer von der Strafraumgrenze ab und markierte den Ausgleich zum 1:1 (36.). Nur zwei Minuten später erhöhte Kevin Sattelmann nach schönen Zuspiel von Marx auf 1:2 (38.). In der zweiten Hälfte kam Ziegler für Waldmann und die Knappen spielten engagierter.

In der 50. Minute hätte wiederum Oltean den Ausgleich erzielen müssen, als er freistehend vor dem Gäste Torwart zu überhastet abschloss. In der Schlussphase öffneten die Auerbacher das Spiel und Sattelmann erhöhte auf 1:3 (85.). In der 89. Minute verhinderte der Gästetorwart mit einer schönen Parade den Anschlusstreffer durch Patrick Gebhart.

SV 08 Auerbach II       0:0       SV Bieberbach
SR: Gerhard Ramsteck (TSV 04 Rückersdorf) - Zuschauer: 40.

(sht) Nahezu 90 Minuten spielte die Auerbacher Reserve überlegen und berannte das Bieberbacher Tor, doch der entscheidende Treffer wollte nicht gelingen. Dabei kam bei der jungen Auerbacher Truppe neben Pech aber auch die Unerfahrenheit dazu. Gute Möglichkeiten wurden oft zu überhastet abgeschlossen und fanden im besten Bieberbacher Akteur, dem Keeper, ihren Meister.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.