Fußball-Tipp

Heute mit

Sebastian Fischer

Schwandorf. (lfj) Mit drei Punkten landete Sebastian Schmid auf einem der ganz hinteren Plätze unseres Fußball-Tipps.

Heute versucht Sebastian Fischer, 25-jähriger Mittelfeldspieler des Bezirksligisten SC Ettmannsdorf, sein Glück. Der ledige Bauingenieur verbringt seine Freizeit mit Motorradfahren oder geht ins Kino. Im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Fußball bei seinem Heimatverein TSV Bernhardswald. Über Jahn Regensburg und den Freien TuS Regensburg, mit dem ihm der Aufstieg in die Bayernliga gelang, kam der zentrale Mittelfeldspieler 2011 zum SC Ettmannsdorf. Mit dem hat er sich als aktueller Tabellenführer der Bezirksliga Nord den Aufstieg in die Landesliga zum Ziel gesetzt. Im Spitzenspiel gegen den FV Vilseck sagt Sebastian Fischer einen 2:0-Sieg des SCE voraus.

Landesliga Mitte

Schwarzenfeld - Schierling 1:3

Bezirksliga Nord

Det. Wernberg - Vohenstrauß 0:1 Gebenbach - Schwarzhofen 3:1 SV Sorghof - FC Schwandorf 1:1 SC Ettmannsdorf - Vilseck 2:0
Bezirksliga Süd

Burgweinting - Burglengenf. 3:2

Kreisliga West

Nittenau - SpVgg Pfreimd 0:1 Oberviechtach - FC Wernberg 2:2

Kreisklasse West

Gleiritsch - Trausnitz 3:0

A-Klasse West

Ettmannsdorf II - Steinberg 2:1

Landesliga Mitte

ASV Cham - SV Seligenporten II 4:2 Tore: 1:0 (5.) Tomas Peterik, 1:1 (15.) Andreas Baumann, 1:2 (29.) Marcel-Pascal Ebeling, 2:2 (58.) Christian Ranzinger, 3:2 (78.) Andreas Leopold, 4:2 (84.) Daniel Schmaderer - SR: Peter Lehner (Hohenthann) - Zuschauer: 150 - Besonderes Vorkommnis: (34.) Christian Ederer (Cham) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Nicolas Herzig

SV Fortuna Regensburg - 1. FC Bad Kötzting 2:3 Tore: 0:1 (16.) Christian Faschingbauer, 1:1 (54./Handelfmeter) Arber Morina, 1:2 (57.) Wolfgang Liebl, 2:2 (66.) Sascha Wittmann, 2:3 (79.) Martin Psohlavec - SR: Quirin Demlehner (Julbach-Kirchdorf) - Zuschauer: 170

Bezirksliga Nord

SV Schwarzhofen

heute gegen Vilseck

Schwarzhofen. (hür) Zum Nachholspiel erwartet der SV Schwarzhofen heute um 18.30 Uhr den Tabellendritten FV Vilseck. Nach dem Aufwärtstrend wurde das Team von Adi Götz am vergangenen Sonntag gegen den SV Kulmain auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Im Vergleich zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften präsentierte sich Kulmain wesentlich abgeklärter in der Spielanlage. Heute geht es gegen das Team von Spielertrainer Martin Kratzer, das noch Chancen auf einen Aufstiegsplatz hat. Personell gibt es keine Veränderungen beim Gastgeber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.