17.09.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Gartenbauverein Hessenreuth pflanzt geschenkten Baum: Äpfel am Pumpwerk

Neues Grün am Abwasserpumpwerk zwischen Hessenreuth und Pressath. Seit einigen Tagen steht dort ein kleiner Apfelbaum.

von Autor ISProfil

Im Frühsommer feierte der Obst- und Gartenbauverein Hessenreuth mit einem Gartenfest das 40. Gründungsjubiläum. Als Geschenk hatten die Pressather Gartenfreunde um Vorsitzende Maria Pravida und ihre Stellvertreterin Ida Veit einen Apfelbaum mit dabei.

Passender Standort

Dieser Baum war in einem Ballen angeliefert worden, damit er nicht sofort eingepflanzt werden muss. Der Jubelverein hatte deshalb ausreichend Zeit, sich nach einem geeigneten Standort für das Bäumchen umzusehen. Sollte doch ein sicherer und dauerhafter Platz gefunden werden.

Die Vorstandschaft des Hessenreuther Vereins mit Robert Steinkohl und Martina Bader an der Spitze ist nun fündig geworden. In unmittelbarer Nähe des neuen Abwasserpumpwerkes an der Straße nach Pressath haben die beiden vor einigen Tagen den Apfelbaum gesetzt.

Nach der schweißtreibenden Aktion wurde die Pflanze von den Vereinschefs selbstverständlich im wahrsten Sinne des Wortes richtig "eingeschwemmt" - die besten Voraussetzungen, dass der Apfelbaum wächst und bald Früchte trägt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.