12.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Gemeinsam Projekte realisieren

von Redaktion OnetzProfil

Die "Arbeitsgemeinschaft Kulmregion" hat die Förderung der Zusammenarbeit der Kommunen rund um den Rauhen Kulm zum Ziel. Insbesondere geht es dabei um die Entwicklung gemeinsamer Projekte in den Bereichen Innenentwicklung, Quartiere mit Integrationsbelastungen, Energieeffizienz, Kultur- und Naturerbe, Schaffung grüner Infrastruktur, wirtschaftliche Entwicklung und Integration von Forschung.

Ferner sollen Probleme identifiziert und Lösungsansätze zur gemeinsamen Bewältigung entwickelt sowie Zukunftsimpulse gesetzt werden. Außerdem sollen gemeinsam Bewerbungen zur Erschließung von Fördermitteln aus nationalen Förderprogrammen und Strukturfonds der Europäischen Union abgegeben und die Projekte auch zusammen realisiert werden.

Die Arbeitsgemeinschaft verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Jede beteiligte Kommune wird durch ihren Bürgermeister vertreten. Dieses Gremium trifft sich regelmäßig; den Vorsitz in der Beteiligtenversammlung hat der Vertreter der Stadt Neustadt am Kulm. Zur Aufnahme weiterer Mitglieder in die Arbeitsgemeinschaft ist ein einstimmiger Beschluss erforderlich. (ilt)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp