Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit zählt 578 Arbeitslose
Mit dem Frühjahr kommt der Aufschwung

Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Eschenbach der Agentur für Arbeit Weiden hat sich von März auf April verringert - um 62 auf 578 Personen. Das sind allerdings 79 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im April 4,3 Prozent (vor einem Jahr 3,7 Prozent).

Dabei meldeten sich 124 Männer und Frauen neu oder erneut arbeitslos - 14 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 186 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (plus 22). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 630 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 15 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 541 Abmeldungen (minus 7).

106 freie Stellen

Der Bestand an freien Stellen ist im April um fünf auf 106 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das jedoch 22 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im April 58 neue Stellen, 15 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 175 Arbeitsangebote ein, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Abnahme um 23 bedeutet. Von den insgesamt 578 Arbeitslosen bezogen 350 Arbeitslosengeld. Die Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB III hat sich damit von März auf April um 73 Personen verringert. Dennoch sind 59 Menschen mehr als im Vorjahresmonat ohne Beschäftigung. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote betrug im April 2,6 Prozent (2012: 2,2 Prozent).

Mehr Hartz-IV-Bezieher

Dabei gingen 87 An- (14 mehr als vor einem Jahr) sowie 157 Abmeldungen ein (plus 33). Seit Beginn des Jahres gab es 493 Arbeitslosmeldungen - ein Plus von 31 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem stehen 409 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber, genauso viele wie im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der Hartz-IV-Bezieher stieg von März auf April auf 228 an (plus 11). Im Rechtskreis SGB II wurden damit 20 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr gezählt. Die anteilige Arbeitslosenquote betrug im April 1,7 Prozent (2012: 1,5 Prozent).

Dabei meldeten sich 37 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos, genauso viele wie vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 29 Menschen ihre Arbeitslosigkeit, elf weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn 2013 wurden 137 Arbeitslosmeldungen registriert - ein Minus von 16 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - sowie 132 Abmeldungen (minus 7).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.