02.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Gestattungsverträge

von Redaktion OnetzProfil

In Windpaißing, Brudersdorf, Obersteinbach, Passelsdorf, Diepoltshof, Ragenhof, Lissenthan, Etzelhof, Fraunberg, Bergelshof, Haindorf, Tauchersdorf, Haselhof, Richtmühle, Namsenbach, Höflarn, Girnitz, Eckendorf und Wiesensüß verlegt die Amplus AG Rohrverbände mit Speedpipes für jedes Anwesen. Durch den FTTB-Ausbau erfahren die Grundstücke eine erhebliche Wertsteigerung. Weil Amplus für die Herstellung des Anschlusses den privaten Grundstücksbesitz betreten muss, ist ein sogenannter "Gestattungsvertrag" mit jedem Eigentümer notwendig. Soweit möglich werden Tiefbauarbeiten und Beeinträchtigungen der Grundstücksoberfläche vermieden, heißt es in einer Pressemitteilung. So seien Bedenken über Beschädigungen neu angelegter Garten- und Geländeflächen meist schnell aus dem Weg geräumt. Im Vorfeld der Arbeiten wird die Firma eine Informationsveranstaltung für die Anwohner abhalten. In den nächsten Wochen nehmen Mitarbeiter persönlichen Kontakt zu den Eigentümern auf.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp