11.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Gesund leben

von Redaktion OnetzProfil

Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelte eine umfassende ganzheitliche Heil- und Lebensweise für die Einheit von Körper, Geist und Seele. Die fünf Elemente (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensordnung) stehen im Mittelpunkt.

Unter dem Begriff Lebensordnung ist eine ausgewogene, weitgehend natürliche Lebensgestaltung zu verstehen. Kneipp hielt wenig von Hektik und Stress. Er empfahl vielmehr maßvolle Bewegung, also Sportarten, die Spaß machen und den Kreislauf auf Trab bringen sowie das ideale Wechselspiel zwischen Leistung und Ausruhen. Eine vollwertige Ernährung bevorzugt pflanzliche Nahrungsmittel, die mit Milch, Fisch, Eiern und wenig Fleisch ergänzt wird. Im Vordergrund stehen frische Lebensmittel.

Kräuter und Heilpflanzen duften, heilen und streicheln die Sinne. Für eine Selbstbehandlung nach Kneipp eignen sich die mild wirkenden Heilpflanzen am besten aus der heimischen Umgebung wie Arnika, Baldrian, Brennnessel, Brombeere, Heidelbeere, Holunder, Johanniskraut, Kümmel, Löwenzahn, Mohn, Pfefferminze, Schachtelhalmkraut oder Zitronenverbene. (ptr)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp