16.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Glückwünsche ohne Grund

von Redaktion OnetzProfil

(mlb) "Mein Telefon ist heute heiß gelaufen", freut sich Andreas Bogner amüsiert über die vielen Anrufer, die ihn zu seinem 70. Geburtstag gratulierten. Dumm nur, dass er weder im August geboren ist, noch das Rentenalter erreicht hat. Im Gegenteil. Als erster Kommandant der Neuhauser Feuerwehr steht er mit nicht einmal 50 Jahren in der Blüte seines Lebens.

Ursache der Posse, die sich am Dienstag ereignet hatte, war eine Zeitungsente in der Überschrift eines Artikels über Ferdinand Windschiegls rundes Wiegenfest. Durch die Verwechslung der beiden Namen bekam Andreas Bogner unfreiwillig einige Lenze mehr auf den Buckel. Dieser sieht das aber mit Humor. "Ich nehme gerne Geschenke entgegen", witzelt er über den Fauxpas. Übrigens geistert schon die nächste missverständliche Meldung durchs Netz: "Bogner soll verkauft werden."

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.