Glückwünsche und Tulpen für neuen Landesbischof
Kirche soll erblühen

Am Sonntag wurde der neue Landesbischof, Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm, in der Lorenzkirche in Nürnberg in sein Amt eingeführt. Zahlreiche hochrangige Vertreter der Kirchen und der Politik nahmen an dem feierlichen Gottesdienst und dem anschließenden Empfang auf dem Lorenzer Platz teil.

Nach dem Gottesdienst wurde der Oberviechtacher Kirchengemeinde eine große Ehre zuteil. Als Vertreter für die Gemeinden in ganz Bayern war eine Abordnung mit Dr. Harald Knobloch, Vertrauensmann Udo Weiß und Gabi Gilch nach Nürnberg eingeladen, ein Grußwort zu sprechen. Gabi Gilch überreichte Zwiebeln der "evangelischen Tulpe" an den neuen Landesbischof. Pfarrer Dr. Knobloch unterstrich bei seinen Glückwünschen zum neuen Amt, dass die Kirche wie eine Blumenzwiebel zu einer prachtvollen Blüte werde und durch "die Freude an der Kirche, am Evangelium und an der Ökumene" weiter blühen wird. "Für die Amtszeit wünschen wir Ihnen, dass Sie als unser Landesbischof an den richtigen Stellen das notwendige und angemessene Quantum an geistlichem Dünger einbringen, damit unsere Felder reifen und gedeihen", schloss er sein Grußwort.

"Damit unsere guten Wünsche in Erinnerung bleiben, überreichen wir Ihnen die evangelische Tulpe", sagte Gabi Gilch und übergab einen Korb mit Zwiebeln für lila-weiße Tulpen sowie ein Bild, das die Blütenpracht vor der Auferstehungskirche zeigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.