17.08.2012 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

"Goldmedaille" für Julia Kleber auf der Querflöte Jüngste und Beste

Julia Kleber zeigt stolz ihre Urkunde zur bestandenen Prüfung. Bild: slu
von Autor SLUProfil

Während in London die Sportler um olympisches Gold rangen, griff Julia Kleber aus Teunz an der Musikakademie Alteglofsheim nach einer Goldmedaille ganz anderer Art, nämlich dem Leistungsabzeichen in Gold des Nordbayerischen Musikbundes. Diese Prüfung findet jährlich für Mitglieder von Musikgruppen statt, die in dieser Vereinigung organisiert sind. Im Fall von Julia Kleber ist dies die Blaskapelle Teunz, in der sie seit vier Jahren als Querflötistin mitwirkt.

Der Prüfung ging eine sogenannte "Goldwoche" voraus, in der die teilnehmenden Musiker intensiv vorbereitet wurden. Um sich dafür zu qualifizieren, hatte Julia Kleber Ende Juni an einer Zulassungsprüfung in Neunkirchen am Brand teilgenommen und diese mit einem ausgezeichneten Ergebnis abgelegt. Voraussetzung dafür war wiederum der Erwerb des Bronze- und Silberabzeichens des Nordbayerischen Musikbundes im Jahr 2011 gewesen.

Obwohl Julia Kleber das gewünschte Mindestalter von 15 Jahren noch nicht erreicht hat, konnte sie in Alteglofsheim neben ihren älteren Musikerkollegen glänzend bestehen: Als Jüngste und zugleich Beste schloss sie die Instrumentalprüfung in Gold auf der Querflöte mit dem Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen" und einem Gesamtdurchschnitt von 1,3 ab.

Künftig wird also das Leistungsabzeichen in Gold Julias Dirndl zieren, wenn sie mit der Blaskapelle Teunz unterwegs ist.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.