26.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Großzügige Kommunion-Jubilare

Großzügige Kommunion-Jubilare (cs) Mit einer Spende von 780 Euro überraschten die Kommunion-Jubilare ihre Heimatpfarrei. Gedacht ist der Betrag für die Sanierung der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Inzwischen strahlt das Gotteshaus in neuem Glanz. Allerdings steht noch die Überholung der Orgel an, deren Kosten mit 45 000 Euro veranschlagt sind. Mit in den Spendenbetrag eingeflossen sind 180 Euro aus dem aufgelösten Sterbekassen-Konto des Jahrgangs 1935/36. Kirchenpfleger Wilhelm Schelz dankte, stel
von Autor CSProfil

Mit einer Spende von 780 Euro überraschten die Kommunion-Jubilare ihre Heimatpfarrei. Gedacht ist der Betrag für die Sanierung der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Inzwischen strahlt das Gotteshaus in neuem Glanz. Allerdings steht noch die Überholung der Orgel an, deren Kosten mit 45 000 Euro veranschlagt sind. Mit in den Spendenbetrag eingeflossen sind 180 Euro aus dem aufgelösten Sterbekassen-Konto des Jahrgangs 1935/36. Kirchenpfleger Wilhelm Schelz dankte, stellvertretend für die katholische Kirchenstiftung, allen Jubelkommunikanten sowie den beiden Überbringern der Gabe, Eugen Eckert und Resi Seitz. Bild: cs

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp