01.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Gute Voraussetzungen

von Redaktion OnetzProfil

Schulleiterin Michaela Bergmann wies darauf hin, dass Bürgermeister Sepp Reindl und der Stadtrat die nötigen Umbaumaßnahmen von knapp 8000 Euro genehmigt hätten. So sei es möglich, die Voraussetzungen für gute Arbeitsbedingungen in drei jahrgangskombinierten Klassen zu schaffen.

Sie und die drei Klassenleiterinnen der "Flexiblen Grundschule", Sabine Weiß, Dorothea Fuchs und Maria Kraus, zeigten sich erfreut, dass die Stadt so offen auf die Umbaupläne reagiert und die Umsetzung zeitnah in den Sommerferien realisiert hat, so dass im September optimale Bedingungen herrschten.

Durch Türdurchbrüche wurden jeweils zwei Klassenzimmer miteinander verbunden, so dass der ansonsten frei stehende Raum als Zimmer zur Differenzierung genutzt werden kann. In dem größten der bisherigen drei Klassenzimmer wurde durch eine Glastrennwand ein heller, freundlicher und zweckmäßiger Gruppenraum geschaffen, so dass nun jeder Kombiklasse ein zweiter zur Verfügung steht. (ads)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.