Haushaltsdisziplin gefordert

Aktuell haben wir genügend Gewerbeflächen zur Verfügung!
Bürgermeister Michael Göth ging auf den städtischen Haushalt 2013 ein, der ohne Nettoneuverschuldung nicht zu machen gewesen sei. Dringender Investitionsbedarf von Schulen über Feuerwehr bis Brücken stünden an. Erfreuliches gab es vom Arbeitsmarkt. Sulzbach-Rosenberg habe auch im landkreisweiten Vergleich einen erfreulich hohen Anteil an sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmern.

Für die Zukunft mahnt der Bürgermeister zu Haushaltsdisziplin und bremste neuerliche Forderungen nach neuen Baugebieten und z.B. für Industrieansiedlung. "Aktuell haben wir genügend Gewerbeflächen zur Verfügung!" Zukünftige Projekte müssten sich zudem stets an der städtischen Entwicklung messen und dürften vor allem keine langfristigen Haushaltsbelastungen für die Stadt verursachen.

Ortsvereinsvorsitzender Joachim Bender rief dazu auf, die Gelegenheit zu nutzen, mit den Mandatsträgern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte die Gruppe "Empty Hall" der städtischen Sing- und Musikschule". (phl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.