03.04.2006 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Herbert Konrad neuer Vorsitzender des Fördervereins Kapellenbau Matzersreuth - Einstimmiges ... Kaplan freut sich über "segensreiches Wirken"

von Autor KODProfil

Die Kapelle in Matzersreuth ziert nicht nur den kleinen Ort, es wird auch eine aktive Gebetsgemeinschaft gepflegt. Bereits seit 17 Jahren treffen sich jeden Mittwochabend Kinder, Frauen und Männer zum Gebet in der Marienkapelle. Zweite Bürgermeistern Christl Legat und Kaplan Gerhard Schedl würdigten anlässlich der Jahreshauptversammlung dieses "segensreiche Wirken" und dankten der aktiven Dorfgemeinschaft.

Nach dem allwöchentlichen Rosenkranzgebet trafen sich die Mitglieder des Matzersreuther Kapellenbauvereins im Feuerwehrgerätehaus zur Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Albert Wolfrum blickte auf ein reges Vereinsleben. Anfang Juni habe Stadtpfarrer Georg Flierl den jährlich stattfindenden Gottesdienst an der Kapelle zelebriert. Umrahmt wurde dieser vom Chor des Katholischen Frauenbundes. In der Weihnachtszeit habe die "Heilige Nacht", vorgetragen von Karl Scheidler, die Zuhörer auf das Fest eingestimmt. Besonders dankte Albert Wolfrum den allwöchentlichen Betern, den Frauen, die die Kapelle sauber halten und reichlich schmücken, sowie Andreas Hecht, der die Grünfläche um die Kapelle in bestem Zustand hält.

Bei der von Christl Legat geleiteten Wahl bahnte sich ein Wechsel an. Albert Wolfrum wollte aus persönlichen Gründen den Vorsitz abgeben. Vorgeschlagen wurde Herbert Konrad, der nach einstimmigem Votum dieses Amt nach sechsjähriger Pause nun wieder annimmt. Albert Wolfrum stellte sich als Vertreter zur Verfügung. Sonst brachten die Wahlen keine Veränderungen in der Vereinsführung.

Bürgermeisterin Christl Legat dankte den eifrigen Betern und dem Vorstand für das ehrenamtliche Engagement. Kaplan Gerhard Schedl sprach über "Unser Weg durch die Fastenzeit".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.