"Hin zu rationalen Argumenten"
Hintergrund

Erbendorf. (st) In ihrem Internetauftritt www.vernunftkraft.de stellt sich die "Bürgerbewegung für Besonnenheit in der Energiepolitik" vor: "Wir sind politisch, weltanschaulich und religiös ungebundene Privatleute. Was uns vereint, ist die Hoffnung auf die menschliche Vernunft und der Wunsch, diese zu kräftigen.

Was uns antreibt, ist die Liebe zur Natur und unserer Heimat, die Einsicht in die ökonomischen und politischen Zusammenhänge und das Unvermögen, dem ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Irrsinn tatenlos zuzusehen. Was wir erreichen möchten, ist ein Ende der Dominanz ideologiegetriebener Unvernunft und eine Hinwendung zu rationalen Argumenten."

Das Schreiben in die Steinwaldstadt ist nicht das einzige der Bürgerbewegung. Post erhielten bereits einmal unter anderem DER SPIEGEL, Regierender Bürgermeister Wowereit (Berlin) und der Tagesspiegel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.