11.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Hintergrund

von Redaktion OnetzProfil

An der Diskussionsrunde nahmen neben den Gemeindechefs teil Sibyllenbad-Chef Gerhard Geiger, Marketingleiterin Barbara Bannert, Ursula Stingl als Chefin der Neualbenreuther Gästeinformation und Christian Maischl als Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Neualbenreuth-Sibyllenbad. Sie alle erarbeiteten Themengebiete für mögliche Kooperationen. "Von Arbeitstreffen auf den Gebieten der Technik und der Gästebetreuung über Austauschgespräche der Badeärzte, einem gemeinsamen Angebot für gesundheitsorientierte Gäste bis hin zu einer gemeinsamen Dachmarke als bayrisch-böhmisches Bäderdreieck - die Ideen gingen den Beteiligten nicht aus", heißt es in der Pressemitteilung aus dem Kurmittelhaus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp